Maskiert und mit Messer bewaffnet

Räuber überfallen und attackieren Rentner - 19-jährige Pflegekraft wird ebenfalls geschlagen

Als zwei bewaffnete Täter einen 78-jährigen Rentner überfallen, betätigt dieser den Hausnotruf, um Hilfe zu holen. Doch auch die dann eintreffende 19-jährige Pflegekraft wird von den Räubern attackiert und geschlagen. 

Oldershausen - Zwei bewaffnete und maskierte Räuber haben im Landkreis Northeim einen 78-Jahre alten Mann in dessen Haus überfallen und verletzt. Der Rentner sei zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Freitag mit. 

Bei dem Überfall am Donnerstagabend in Oldershausen wurde auch eine 19 Jahre alte Pflegedienst-Mitarbeiterin verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen klingelten die Täter bei dem Mann, bedrohten ihn mit einem Messer, schlugen ihn mit Fäusten und forderten Bargeld. Das Opfer konnte unbemerkt den Hausnotruf betätigten. 

Als die Pflegedienst-Mitarbeiterin eintraf, wurde sie ebenfalls geschlagen. Unterdessen konnte der 78-Jährige zu Nachbarn entkommen. Daraufhin ergriffen die Täter die Flucht. Eine sofort eingeleiteten Fahndung blieb ohne Erfolg.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare