Schaden an Windschutzscheibe

Schlechter Scherz: Beifahrer wirft gefrorenen Luftballon in den Gegenverkehr

+
Das Fahrzeug wurde auf Höhe des Kopfes beschädigt.

Ein Beifahrer eines silbernen Kleinwagen hat am Samstagmorgen in Nordenham einen Gegenstand aus dem Auto heraus in den Gegenverkehr geschmissen. Dabei handelte es sich um einen mit Wasser befüllten, tiefgefrorenen Luftballon.

Nordenham - Ein 52-jähriger Fahrer eines Kastenwagens hat am Samstag gegen 9.30 Uhr die Blexersander Straße aus Richtung B212 kommend in Richtung Martin-Pauls-Straße befahren. In Höhe der Fußgängerampel kam ihm ein silberner Kleinwagen entgegen. 

Beifahrer wirft Gegenstand aus Auto

Der Beifahrer dieses Kleinwagens warf einen Gegenstand über das Fahrzeugdach in Richtung des Gegenverkehrs. Dieser Gegenstand schlug dann in der Windschutzscheibe des Kastenwagens ein und beschädigte diese in Kopfhöhe des Fahrers

Bei dem Wurfgegenstand dürfte es sich um einen mit Wasser gefüllten, tiefgefrorenen Luftballon gehandelt haben. Überreste eines solchen wurden vorgefunden. 

Es wurde ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro ermittelt. Konkrete Hinweise zu dem Täterfahrzeug konnten nicht ermittelt werden. Ein Ermittlungsverfahren gegen den bislang unbekannten Täter und den Fahrer des Täterfahrzeuges wurde eingeleitet, denn auch der Fahrer könnte als Mittäter strafrechtlich belangt werden. 

Polizei Nordenham bittet um Hinweise

Die Polizei merkt an, dass die Windschutzscheibe glücklicherweise nicht durchschlagen wurde. Wäre dies der Fall gewesen, hätte sich der Fahrer des Kastenwagens verletzen können.

Als Scherz könne man einen solchen Vorfall nicht mehr bezeichnen. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Nordenham telefonisch unter 04731-99810 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare