Tragisches Unglück

Niedersachsen: Mann stirbt bei Arbeitsunfall durch Heuballen

Ein Traktor steht vor Heuballen, daneben ein Polizist.
+
In Isterberg erschlagen Dienstagabend mehrere Heuballen einen Mann. Die Unfallursache ist noch unklar

Bei einem schweren Arbeitsunfall im Landkreis Grafschaft Bentheim ist am Dienstag ein 27-jähriger Mann ums Leben gekommen. Ein Heuballen erschlug ihn.

Isterberg – Ein junger Mann ist am Dienstagabend, 15. Juni 2021, in der kleinen Ortschaft Isterberg (Landkreis Grafschaft Bentheim) beim Arbeiten in einer Scheune ums Leben gekommen. Der 27-Jährige war gerade damit beschäftigt, Heuballen umzuladen, als sich aus bisher ungeklärter Ursache über ihm in Höhe von sieben Metern mehrere Heuballen lösten.

Gemeinde in Niedersachsen:Isterberg
Fläche:20,31 Quadratkilometer
Einwohner:580 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:05922
Bürgermeister:Günter Wilminik (Wählergemeinschaft Isterberg)

Tödlicher Arbeitsunfall in Niedersachsen: 400-Kilo-Heuballen begraben Mann unter sich

Die rund 400 Kilo schweren Heuballen fielen hinab, begruben den Mann unter sich und klemmten ihn ein, wie die Polizei in ihrem Bericht an die Presse schreibt. Der Mann wurde bei dem Unglück so stark verletzt, dass er noch vor Ort seinen Verletzungen erlag.

Erst am Wochenende kam ein Mann bei Arbeiten mit einem Kran in der Nähe von Göttingen ums Leben. Aus bisher ungeklärter Ursache stürzte der Kran auf einen Rohbau und begrub einen Arbeiter unter sich. Eine Ursache könnten manipulierte Bremsen sein. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare