Brandursache unklar

Landkreis Rotenburg: Feuer brennt Holzhaus nieder – 200.000 Euro Schaden

In Hatzte (Landkreis Rotenburg) hat am Donnerstag ein zweistöckiges Familienhaus aus Holz gebrannt. Die Flammen richteten dabei einen immensen Schaden an.

Hatzte – Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, hatte sich das Feuer bereits in dem zweigeschossigen Haus ausgebreitet. In einer Waldsiedlung in Hatzte (Landkreis Rotenburg) hat ein Holzhaus gebrannt. Der Schaden ist groß: 200.000 Euro.

Warum das Holzhaus in der Nacht brannte ist unklar. (Symbolbild)

Bei dem Einfamilienhaus handele es sich laut einem Polizeisprecher um ein Wochenendhaus. Deshalb sei während des Brandes am Donnerstag, 22. Juli 2021, kurz nach Mitternacht niemand in dem Haus gewesen. Die Brandursache war zunächst unklar, die Ermittlungen wurden aufgenommen, hieß es.

Auf Facebook teilte die Freiwillige Feuerwehr Zeven Bilder des Einsatzes in der Nacht. Neben der Drehleiter hätten die Kräfte aus Zeven den Einsatz mit Wärmebildkamera und Atemschutztrupps unterstützt.

Bei dem Feuer in Hatzte seien die Einsatzkräfte zunächst davon ausgegangen, dass Menschenleben in Gefahr seien, als der Alarm schrillte. Das schreiben die Feuerwehrleute auf Facebook.

Feuer im Landkreis Rotenburg: Weitere Einsätze in Niedersachsen

Auch in Diepholz brannte es am Mittwochabend: Bei einem Feuerwehr-Einsatz am Willenberg war die Brandursache unklar. Und im Landkreis Aurich wurde eine Shisha-Bar evakuiert. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Thorsten Gutschalk via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare