1. leinetal24
  2. Niedersachsen

Nach Schnee kommen jetzt Regen und frischer Wind in Bremen und Niedersachsen

Erstellt:

Von: Johannes Nuß, Yannick Hanke

Kommentare

Nach dem Neuschnee ist vor den steigenden Temperaturen: In Bremen und Niedersachsen klettert das Thermometer. Allerdings: Es gibt nun Regen und frischen Wind.

Update von Dienstag, 22. November 2022, 14:50 Uhr: Bremen/Hannover – Schnee und Winter haben sich für Niedersachsen und Bremen schon wieder erledigt: Laut des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wird heute rückseitig eines nordostwärts abgezogenen Tiefausläufers mit einer südlichen Strömung eine mildere Luftmasse nach Niedersachsen und Bremen herangeführt.

Für Mittwoch, 23. November 2022, wird zunächst mit wechselndem Wetter und mit etwas Regen gerechnet. Im Tagesverlauf soll das Wetter dann wieder aufklaren. Die Höchstwerte würden laut DWD zwischen sechs und zehn Grad liegen. Zu rechnen sei zudem mit schwachem bis mäßigen, an der See auch recht frischem Wind aus Südost bis Süd.

Erstmeldung von Sonntag, 20. November 2022, 12:07 Uhr: Bremen/Hannover – Bevor ab Montag, 21. November 2022, wieder steigende Temperaturen erwartet werden, lässt das Wetter die Menschen in Niedersachsen und Bremen weiter frieren. So ist noch bis zum Mittag am Sonntag, 20. November 2022, vor allen Dingen an der Nordseeküste mit Schneeschauern und Glätte zu rechnen, berichtet der Deutsche Wetterdienst (DWD). Im ganzen Land wird mit bis zu fünf Zentimetern Schnee gerechnet.

Wetter in Niedersachsen und Bremen: Neuschnee im Nordwesten erwartet

Bestimmt wird das Wetter in weiten Teilen Niedersachsens derzeit von einem Zwischenhoch, das zunehmend von einem Tief über der Ostsee verdrängt wird. Gegen Abend wird ein „kleinräumiges“ Tief den Süden Niedersachsens streifen, heißt es vonseiten des DWD.

Zwei Frauen gehen bei regnerischem Wetter mit Regenschirmen über die Obernstraße im Stadtzentrum
Morgen erwartet man in Bremen etwas Regen und schwachen bis mäßigen Wind aus Südost bis Süd. © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Im Laufe des Sonntags liegen in Bremen und Niedersachsen die Temperaturen zwischen null und minus sieben Grad, in Tal- und Muldenlagen kann das Wetter heute die Temperaturen sogar bis auf minus 10 Grad fallen lassen. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen einem und vier Grad. Der Himmel zeigt sich im weiteren Tagesverlauf des Sonntags zwischen lockerer und stärkerer Bewölkung, die Sonne kommt kaum hervor. Der Wind weht schwach aus wechselnden Richtungen.

In der Nacht zum Montag warnt der DWD in Bremen und Niedersachsen gebietsweise vor Nebel. Es wird mit Sichtweiten von unter 150 Metern gerechnet. Im Laufe des Montags werden die Temperaturen im Nordwesten wieder milder und der Schnee in Norddeutschland geht in Regen über, der laut DWD gegen Mittag nachlässt.

Wetter in Niedersachsen und Bremen: Zu Wochenbeginn werden Temperaturen wieder milder

In höheren Lagen muss aber weiterhin mit Schneefall gerechnet werden. Die Höchstwerte liegen am Tag zwischen 3 Grad im Wendland und 7 Grad an der Ems, es weht ein schwacher bis mäßiger südlicher Wind. In der Nacht zum Dienstag, 22. November 2022, zeigt sich das Wetter in Niedersachsen und Bremen meist bedeckt, von Südwesten her wird mit aufkommendem Regen gerechnet.

Die Tiefstwerte der Nacht sollen zwischen -2 Grad im Wendland und plus drei Grad im Harz sowie an der Ems liegen, auf den Ostfriesischen Inseln kann das Thermometer bis auf 5 Grad über null klettern. In Richtung östliches Niedersachsen wird durch gefrierenden Regen vor Glätte gewarnt. Es weht ein schwacher bis mäßiger, an der Nordsee frischer bis starker Südostwind.

Auch interessant

Kommentare