1. leinetal24
  2. Niedersachsen

Große Suchaktion auf der Elbe: Kanu-Fahrer nach Kentern vermisst

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Ein zwei-Mann-Kanu kippt auf der Elbe bei Lüneburg plötzlich um. Seitdem wird ein 61-jähriger Mann vermisst. Eine Suchaktion brachte keinen Erfolg.

Lüneburg – Nach einem Kanu-Unfall auf der Elbe wird seit dem frühen Samstagmorgen, 09. Juli 2022, nach einem 61 Jahre alten Mann gesucht. Das mit zwei Männern besetzte Kanu sei zwischen 4.00 und 4.30 Uhr zwischen Darchau und Neu Darchau (Landkreis Lüchow-Dannenberg) gekentert, teilte die Polizei mit.

Auf der Elbe bei Darchau: 61-jähriger Mann nach Kanu-Unfall vermisst

Die Männer seien Mitarbeiter des Fährbetriebs und erfahrene Kanufahrer. Nach ersten Erkenntnissen konnte sich einer der beiden an Land retten. Dieser 59-Jährige wählte den Notruf. Trotz umfangreicher Suche blieb der 61 Jahre alte Mitfahrer zunächst vermisst. Bei der Suche wurden ein Sonarboot und eine Drohne eingesetzt.

Einsatz auf der Elbe.
Mit Booten haben die Einsatzkräfte die Elbe abgesucht (Symbolfoto) © Sebastian Peters

Am Ufer beteiligten sich die Reiterstaffel der Polizei sowie Beamte mit Suchhunden. Der Fähr- und Schiffsbetrieb sei auf dem Streckenabschnitt bis auf Weiteres eingestellt, hieß es.

Weitere Unfallmeldungen in Niedersachsen

Bei einem Unfall auf der A2 in Hannover ist ein Mann ums Leben gekommen. Leider blieb es nicht bei einem tödlichen Unfall. In Verden verstarb ebenfalls ein Autofahrer nach einem schweren Unfall. (mit Material der dpa)

Auch interessant

Kommentare