1. leinetal24
  2. Niedersachsen

Schweres Feuer in Neu Wulmstorf: Besondere Löschtaktik verhindert Schlimmeres

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Feuer Neu Wulmstorf
Die Flammen sollen zuerst im Erdgeschoss ausgebrochen sein. Allerdings breitete sich das Feuer schnell auf die gesamte Hälfte des Wohnhauses aus. © Sebastian Peters

Ein Feuer in Neu Wulmstorf zerstört die Hälfte eines Hauses. Nur durch eine besondere Löschtaktik konnte ein Komplettverlust verhindert werden.

Neu Wulmstorf – Großeinsatz für die Feuerwehr in und um Neu Wulmstorf. Am Mittwoch, 1. Juni 2022, schlagen gegen 22:30 Uhr plötzlich Flammen aus einer Doppelhaushälfte an der Straße Elchpfad. Das berichtet 24hamburg.de.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Feuerwehreinsatz Neu Wulmstorf: Großbrand zerstört Doppelhaushälfte

Dramatische Minuten beginnen. Die Freiwillige Feuerwehr rückt sofort mit einem Großaufgebot an. In einer ersten Meldung hieß es noch, dass mindestens ein Mensch im brennenden Haus sein soll.

Feuer Neu Wulmstorf
Die Flammen haben sich durch den gesamten Dachstuhl „gefressen“ und brechen am Giebel raus. © Sebastian Peters

Als die ersten Retter der Freiwillige Feuerwehr vor Ort eintreffen, schlagen bereits meterhohe Flammen aus dem Dachstuhl des Hauses. Als der Einsatzleiter die Lage erkundet, sorgt eine Meldung für Entspannung bei den Einsatzkräften. Alle Bewohner des Hauses konnten sich noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst in Sicherheit bringen.

Feuer Neu Wulmstorf
Obwohl das Feuer bereits in der gesamten Hälfte wütete, sind Einsatzkräfte unter Atemschutz in das Haus gegangen, um die Flammen zu bekämpfen. © Sebastian Peters

Nur ein jüngerer Mann erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Er musste vor Ort durch die Besatzung eines Rettungswagens versorgt werden. In ein Krankenhaus wurde der Mann allerdings nicht transportiert.

Besondere Taktik der Feuerwehr verhinderte Schlimmeres

Zeitgleich kämpften diverse Kräfte gegen das Großfeuer. Tjark Ohzkinat, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Neu Wulmstorf: „Mit mehreren Strahlrohren haben wir eine Riegelstellung aufgebaut. Somit haben wir das Übergreifen der Flammen auf die zweite Hälfte des Hauses verhindert.“

Durch diese „Riegelstellung“ und den glücklichen Zufall, dass in der Mitte des Hauses eine Feuerschutzwand verbaut war, konnte ein komplettes Abbrennen des gesamten Gebäudes verhindert werden.

Feuer in Neu Wulmstorf bei Hamburg
Hand in Hand arbeiten Einsatzkräfte aus Niedersachsen (rechts) mit Kräften aus Hamburg (links) zusammen. © Sebastian Peters

Neben Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Niedersachsen waren auch Retter der Feuerwehr Hamburg vor Ort im Einsatz. Warum das Feuer in der Doppelhaushälfte ausgebrochen ist, wird nun ermittelt.

Anfänglich sollen die Flammen im Erdgeschoss des Gebäudes ausgebrochen sein, so ein Augenzeuge. Die Polizei ermittelt.

Auch interessant

Kommentare