Feuer in Delmenhorster Wohnhaus: Verletzte und hoher Schaden

+
Feuer in Wohnhaus in Delmenhorst: Verletzte und hoher Schaden.

Delmenhorst - In einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst mit Arztpraxen und Geschäftsräumen hat am Montagmorgen ein Feuer einen immensen Schaden verursacht. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht.

Die genaue Ursachse war nach Angaben der Polizei zunächst unklar. Eine 69-jährige Bewohnerin habe am frühen Morgen Brandgeruch wahrgenommen und gegen 5.20 Uhr die Feuerwehr alarmiert, sagte eine Polizeisprecherin. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hätte eine Wohnung im zweiten Geschoss bereits lichterloh gebrannt.

Fotostrecke vom Brand

Feuer in Delmenhorst

Die Flammen breiteten sich dann nach oben aus, und nach rund einer Stunde brannte der gesamte Dachstuhl. Einige der zwölf Bewohner konnten sich durch das Treppenhaus noch selbst ins Freie retten. Andere mussten mit Drehleitern von ihren Balkonen geholt werden. Über die genaue Höhe des Schadens konnten zunächst noch keine Angaben gemacht werden.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare