1. leinetal24
  2. Niedersachsen

Hitzewarnung: Extreme Temperaturen in Bremen und Niedersachsen erwartet

Erstellt:

Von: Johannes Nuß

Kommentare

Der Deutsche Wetterdienst warnt: Auf Niederachsen und Bremen rollt die nächste Hitzewelle zu. Es wird bis zu 37 Grad heiß. An der Küste wird es etwas angenehmer.

Hannover/Bremen – Es wird heiß in Niedersachsen und Bremen: Fast im gesamten Norden wird am Donnerstag mit einer starken Wärmebelastung gerechnet, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Durch ein Hochdruckgebiet ströme sehr warme bis heiße Luft aus dem Südwesten bis hoch nach Norddeutschland. Mit Ausnahme der Küstenregionen gilt für den ganzen Region eine Hitzewarnung.

Sommer-Hitze in Bremen und Niederachsen: Mittwoch bis zu 34 Grad im Landesinneren

Im Landesinneren wurden am Mittwoch Temperaturen von bis zu 34 Grad erreicht. An der Nordsee und im Bereich der Elbe zwischen 25 und 29 Grad. Der DWD warnt besonders im östlichen Niedersachsen vor einer steigenden Waldbrandgefahr. Es bleib den ganzen Tag über meist sonnig und trocken. Erst am Abend zogen dann an der Küste Wolken auf. Es blieb aber trocken und kühlte sich auf Temperaturen zwischen 15 und 19 Grad ab.

Ein Thermometer im Sonnenschein
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor extremer Hitze in Niedersachsen und Bremen. Für die Küstenregionen hingegen gibt es Entwarnung. (Symbolbild) ©  Fredrik Von Erichsen/dpa

Das Stadionbad in Bremen hat nach Angaben der Bremer Bäder GmbH schon Mittwoch seine Öffnungszeiten verlängert und plant dies auch am Donnerstag, 4. August 2022. So können sich die Badegäste nun bis 20:00 Uhr und damit zwei Stunden länger als sonst in dem Freibad abkühlen.

Wetterdienst warnt vor Hitze: Donnerstag werden bis zu 37 Grad in Bremen und Niedersachsen erwartet

Am Donnerstag, 4. August 2022, wechseln sich Sonne und Wolken immer wieder ab. Es bleibt sommerlich mit heißen 37 Grad im Harzvorland und bis zu 25 Grad auf den Inseln. Im westlichen Niedersachsen kommt es am Nachmittag – in Niedersachsen drohen sogar Gewitter. In der Nacht auf Freitag kann es dann überall kräftige Schauer und Gewitter geben, und es kühlt sich auf bis zu 13 Grad ab. 

Der Freitag startet dann im südöstlichen Niedersachsen mit Regen und Gewittern. Im Norden Niedersachsens und in Bremen werden Höchsttemperaturen um die 20 Grad erreicht, im Landesinneren zwischen 21 und 25 Grad. (mit dpa-Material)

Auch interessant

Kommentare