Wütende Bückeburger greifen sich an

Mann will Wespe mit Wasser verscheuchen – das trifft allerdings einen Cabriofahrer

Ein Cabriofahrer ist in Bückeburg ziemlich nass geworden, weil ein Mann eine Wespe verscheuchen wollte. Klingt kurios, ist aber so.

Bückeburg - Der 35-jährige Cabriofahrer war am Donnerstag gegen 19.30 Uhr auf der Friedrich-Bach-Straße in Bückeburg unterwegs, teilt die Polizei mit. Während der Fahrt sei er nach eigenen Angaben plötzlich von einer Wasserladung auf dem Fahrersitz getroffen worden. 

Die Wasserladung kam von einem erbosten 50-Jährigen, der beim Reinigen seiner Biotonne von einer Wespe gestört wurde. Also füllte er einen Eimer mit Wasser und wollte damit das Insekt verscheuchen. Die Wespe war zwar weg, aber die Wasserladung landete im vorbeifahrenden Cabrio des 35-Jährigen.

Die beiden ohnehin schon wütenden Männer wurden dann noch wütender, so dass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Die Bückeburger zeigten sich gegenseitig wegen Körperverletzung und Beleidigung an.

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare