Über zwei Promille!

Betrunkener durchbricht Brückengeländer – und stürzt in die Tiefe

Ordentlich einen gebechert hatte ein Wolfsburger (29): Volltrunken kracht er mit seinem VW-Tiguan durch ein Brückengeländer – und in die Tiefe.

Wolfsburg – Als die Rettungskräfte Sonntagmorgen, 27. Juni 2021, eintreffen – liegt der VW-Tiguan kopfüber in einem Graben. Schwer verletzt ziehen sie den 29-Jährigen aus dem Auto – und bringen ihn in eine Klinik. Dort wird sein Alkoholwert gemessen: 2,08 Promille!

Bei einem Verkehrsunfall in Wolfsburg wird ein 29-Jähriger schwer verletzt.

Offenbar war der Mann volltrunken auf der Käthe-Paulus-Straße rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er rauscht durch ein Brückengeländer und stürzte zwei Meter in die Tiefe. Dort blieb der Wagen kopfüber liegen. Der Führerschein des 29-Jährigen wurde beschlagnahmt. Sein Tiguan erlitt Totalschaden: 62.500 Euro.

Wolfsburger durchbricht Brücke: Unfälle in Niedersachsen

Gekracht hat es auch in Haren: Bei einem Autounfall wurden mehrere Kinder verletzt. Bei Hannover stirbt ein Motorradfahrer, als er mit einem Traktor kollidiert. Und in Harpstedt wird eine 81-Jährige lebensgefährlich verletzt. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Boris Roessler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare