Tiere verhalten sich aggressiv

Ausgebüxte Rinderherde im Kreis Lüchow-Dannenberg: Menschen sollen Abstand halten

+
Eine Rinderherde ist im Kreis Lüchow-Dannenberg ausgebüxt.

Wegen einer entlaufenen Rinderherde ruft die Kreisverwaltung Autofahrer im Kreis Lüchow-Dannenberg zu erhöhter Vorsicht auf. 

Lemgow - Die Tiere wurden zuletzt am Freitagmittag zwischen den Dörfern Wirl und Schmarsau nahe Lemgow gesehen. Ausgebüxt waren die insgesamt 25 Rinder bereits vergangene Woche, berichtet kreiszeitung.de*.

Unfall im Altmarkkreis: Rinder flüchten

Nahe des benachbarten Arendsee im Altmarkkreis war es zu einem Unfall eines Viehtransporters gekommen, woraufhin die Rinder flüchteten. Ein Großteil der Herde sei noch nicht wieder eingefangen worden, sagte ein Mitarbeiter der Leitstelle der Kreisverwaltung am Freitag. 

Lüchow-Dannenberg: Rinder verhalten sich aggressiv

Weil die Tiere vor dem Transport auf einer Weide gehalten wurden und nicht an Menschen gewöhnt sind, sei das Einfangen bisher nicht gelungen, teilte die Kreisverwaltung mit. Die Tiere verhalten sich zunehmend aggressiv. Menschen wird empfohlen, Abstand zu halten.

dpa

*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Spaziergänger entdeckt sechs getötete Katzenbabys auf einem Parkplatz bei Hamburg.

Ein Ehepaar hat einen Hund vom Mittelstreifen der A7 bei Hannover gerettet.

360 Schweine sind bei einem Brand bei Vechta ums Leben gekommen.

Ein flüchtiger Ziegenbock hat im Landkreis Hildesheim mehrere Polizeieinsätze ausgelöst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare