Tier mit Netz eingefangen

Ziegenbock löst mehrere Polizeieinsätze aus - und flüchtet vor Beamten

Ein Ziegenbock hat die Polizei in Alfeld ganz schön auf Trab gehalten. Gleich mehrere Einsätze soll das Tier ausgelöst haben.

Alfeld - Ein Ziegenbock hat mehrere Tage lang in Alfeld (Kreis Hildesheim) Polizeieinsätze ausgelöst. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, gab es seit Mittwoch mehrere Versuche, zusammen mit der Feuerwehr das Tier einzufangen. 

Am Samstagvormittag wurde der Bock in einem Garten im Stadtteil Eimsen gesehen. Auch hier gelang ihm die Flucht. Wenig später bekam die Polizei wieder einen Anruf, wonach der Bock erneut in einem Garten gesichtet wurde. 

Alfeld: Polizei und Feuerwehr fangen Ziegenbock ein

Zusammen mit sechs Feuerwehrleuten gelang es der Polizei dieses Mal schließlich, den Ziegenbock mit einem Netz zu fangen. Anschließend wurde er zu einer Tierfundstelle gebracht. Auch der Halter des Ziegenbocks wurde ausfindig gemacht - er holte das Tier inzwischen ab.

dpa

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen

Am Samstag hat es mehrere Tote bei Verkehrsunfällen gegeben.

In Cloppenburg sind 360 Schweine bei einem Brand ums Leben gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare