Polizei sucht dringend nach Zeugen

18-Jährige rast unter Drogen durch Delmenhorst

Zeugen gesucht: Nach der Verfolgungsjagd sollen sich Autofahrer melden, die gefährdet wurden.
+
Zeugen gesucht: Nach der Verfolgungsjagd sollen sich Autofahrer melden, die gefährdet wurden.

Delmenhorst – Update, Dienstag, 10 Uhr: Die Polizei sucht weiter dringend nach Verkehrsteilnehmern, die am Donnerstag in Delmenhorst durch die Fahrweise einer 18-Jährigen aus Bremen gefährdet wurden oder Angaben zu den Verkehrsverstößen machen können. Zeugen melden sich unter der Telefonnummer 04221/15590.

Meldung von Freitag: Eine 18-jährige Autofahrerin aus Bremen gefährdete am Donnerstag während ihrer Flucht vor der Polizei mehrere Verkehrsteilnehmer im Stadtgebiet Delmenhorst erheblich.

Laut Polizeibericht wollten die Ordnungshüter gegen 19.05 Uhr die Fahrerin eines weißen Mercedes AMG auf Höhe der Bismarckstraße/Ecke Arthur-Fitger-Straße kontrollieren. Die Fahrerin hielt auch zunächst am Fahrbahnrand an, sodass die Beamten ausstiegen und auf den Wagen zugingen.

Mit maximaler Beschleunigung angefahren

Währenddessen fuhr die 18-Jährige jedoch mit maximaler Beschleunigung und quietschenden Reifen vom Geh- und Radweg auf die Fahrbahn und entzog sich der Verkehrskontrolle. Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf.

Ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer fuhr die 18-Jährige laut Polizei an der Ampel Bismarckstraße/Cramerstraße/Düsternortstraße trotz Querverkehrs mit einer Geschwindigkeit von etwa 100 Stundenkilometern in den Kreuzungsbereich ein und überquerte diesen in Richtung Düsternortstraße.

Durch die vorbildliche Reaktion anderer Autofahrer, die sofort stark abbremsten und Warnblinklicht einschalteten, konnte ein Verkehrsunfall mit dem Mercedes verhindert werden. Anschließend überholte die 18-Jährige im Bereich der Düsternortstraße trotz Gegenverkehrs weitere Autos mit stark überhöhter Geschwindigkeit.

Bei roter Ampel über die Kreuzung

Im Kreuzungsbereich Düsterortstraße/Elbinger Straße/ Am Stadion fuhr die 18-Jährige ungebremst über eine rote Ampel, sodass erneut mehrere Fahrzeuge und der Gegenverkehr stark abbremsen mussten.

Anschließend flüchtete die Fahrerin weiter in Richtung Brendelweg und überholte im Bereich der Danziger Straße einen vor ihr fahrenden weißen Sprinter trotz Gegenverkehrs. Nur durch eine Vollbremsung des Sprinterfahrers konnte ein Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug verhindert werden.

Letztendlich endete die Flucht auf einem Grundstück in Höhe des Leunaer Weges. Dort kontrollierten die Beamten die 18-Jährige und ihre 28-jährige Beifahrerin.

Es stellte sich heraus, dass die 18-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und unter dem Einfluss diverser Betäubungsmittel, unter anderem Marihuana, Kokain und Amphetamin, stand. Aus diesem Grund wurde ihr von einem Arzt Blut abgenommen.

Zeugen sollen sich melden

Die Beamten leiteten mehrere Ermittlungsverfahren gegen die 18-Jährige ein und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher.

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen werden diejenigen Verkehrsteilnehmer gesucht, die durch die Fahrweise der Frau gefährdet wurden oder Angaben zu den vorgenannten Verkehrsverstößen machen können. Sie werden gebeten, sich unter Telefonnummer 04221/15590 mit der Polizei Delmenhorst in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare