1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Uslar

Wunschkugel-Aktion gestartet

Erstellt:

Kommentare

Alle Beteiligten freuen sich über den Startschuss zur diesjährigen „Wünsch dir was!“-Aktion in der KSN-Filiale in Uslar. Bis zum 16. Dezember gilt es nun, die etwa 200 Kinderwünsche zu erfüllen.
Alle Beteiligten freuen sich über den Startschuss zur diesjährigen „Wünsch dir was!“-Aktion in der KSN-Filiale in Uslar. Bis zum 16. Dezember gilt es nun, die etwa 200 Kinderwünsche zu erfüllen. © Reinhard Hoppenheit

Uslar – Bereits zum elften Mal fiel jetzt der Startschuss zur Aktion „Wünsch dir was!“. Wie in den vergangenen Jahren erfüllen die Evangelische Jugend Uslar und das Forum Kinderarmut Weihnachtswünsche bedürftiger Kinder aus Uslar und Bodenfelde. 

Gefördert und unterstützt werden die Organisatoren bei der Durchführung der Aktion durch den Diakonieladen „Jacke wie Hose“, die Wirtschaftsvereinigung region.uslar, das Uslarer Badeland, die evangelische St. Johannis Kirchengemeinde, die Kreissparkasse, die Uslarer Tafel, die Stadt Uslar, den Flecken Bodenfelde und den Friedenshort. 
Insgesamt wurden von den berechtigten Kindern und Jugendlichen rund 200 Weihnachtswünsche über die Träger der Sozialarbeit gesammelt, die jetzt anonymisiert Wunschkugeln füllen. Das sind fast 50 mehr als im vergangenen Jahr, auch eine Folge des Ukrainekrieges und der damit einhergehenden Folgen. Das zeigt sich auch bei den Kinderwünschen: Auf den Wunschzetteln war zwar immer noch Spielzeug gefragt, einen deutlichen Zuwachs gab es jedoch beim Wunsch nach Kleidung. Ähnliche Erfahrungen hat man auch in der Uslarer Tafel gemacht, wo sich die Zahl der versorgten Bedürftigen durch Flüchtlinge aus der Ukraine fast verdoppelt hat. 
Bis zum 16. Dezember warten nun die überdimensionalen Kugeln mit Wünschen bis 15 Euro in der Uslarer Filiale der Kreissparkasse, der Uslarer Touristik-Information und der Fleckenverwaltung Bodenfelde auf diejenigen, die einen Kinderwunsch erfüllen möchten. Dort, wo man die Wunschkugeln erhält sowie im Diakonieladen können die erfüllten Wünsche abgegeben werden. Wie schon in den vergangenen beiden Jahren steht ein Wunschkugelbaum in der Sollingschule, jede der 24 Klassen erfüllt einen Kinderwunsch. Kein Kind geht leer aus, möglicherweise verbleibende Wünsche werden von der Wirtschaftsvereinigung erfüllt. 
Parallel zur Wunschkugel-Aktion läuft die zum vierten Male gestartete Spendenaktion „Kleiner Aufwand, große Freude“ in Kooperation mit dem Uslarer Badeland, die ebenfalls am 16. Dezember endet.
Kurz vor Weihnachten ist es dann soweit und die Kinder erhalten ihre Wunschgeschenke ergänzt mit einer Eintrittskarte für das Badeland und eine Tüte mit Selbstgebackenem, etwas Süßem und Obst zum Auffüllen des heimischen „Bunten Tellers“. Eine Bescherung in gemütlichem Rahmen bei Kaffee und Kuchen wie zuletzt 2019 ist aufgrund der weiter bestehenden Auflagen noch nicht möglich.
Mittlerweile ist die Aktion im regionalen Umfeld gut verankert, so dass im vergangenen Jahr alle Wunschkugeln direkt Paten und Patinnen fanden. Das hat dazu geführt, dass Wünsche von außerhalb der Region Uslar/Bodenfelde eingegangen sind. Melanie Schmidt als Sprecherin des Forums Kinderarmut bittet um Verständnis, das diese Wünsche nicht berücksichtigt werden können, zumal an anderer Stelle vergleichbare Aktionen wie in der Region Uslar/Bodenfelde laufen. - rh

Auch interessant

Kommentare