Baugebiet-Endausbau „Am Sonnenberg“ in Almstedt abgeschlossen

Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk

Thomas Felchner (PSG Peine), Andreas Amft, Erich Wilde vom Ingenieurbüro Stockleben und Claudia Tönnies (von links) geben die beiden Abschnitte offiziell frei. Foto: Meyfarth

ALMSTEDT J Für die Anlieger des Baugebietes „Am Sonnenberg“ in Almstedt kommt die gute Nachricht wie ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk: Der Endausbau der letzten Stichwege ist abgeschlossen.

Bürgermeisterin Claudia Tönnies, Gemeindedirektor Andreas Amft und Vertreter von Baufirma und Ingenieurbüro gaben die beiden Abschnitte frei. „Wir freuen uns, dass mit dem Endausbau das Neubaugebiet jetzt fertig ist“, sagte Claudia Tönnies und fügte hinzu: „Immerhin sind seit der Genehmigung des Flächennutzungsplanes 1996 fast 20 Jahre vergangen.“

An beiden Endpunkten der Straße „Am Sonnenberg“ wurden jeweils 30 Meter gepflastert. 39 000 Euro hat der Ausbau gekostet. „Die Firmen haben gute Arbeit geleistet, bei der Abnahme wurden keine Mängel festgestellt“, sagte Baumamtsleiter Stefan Kentzler.

Auch Gemeindedirektor Andreas Amft freute sich über den Abschluss der Arbeiten: „Das ist eines der schönsten Baugebiete in der Samtgemeinde.“ In den vergangenen knapp 20 Jahren sind hier zahlreiche Neubauten entstanden. „Es gibt eine gute Mischung der Generationen“, sagt Claudia Tönnies, die selbst dort wohnt: „Natürlich würden wir uns auch sehr über neue Nachbarn freuen.“ Immerhin seien noch drei Bauplätze zu haben. pbm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare