Gemeinsame Aktion von Sparkasse Hildesheim und Leine-Deister-Zeitung in Eberholzen / Über 80 Vorschläge

„Unser Dorf“ erstmals im Sibbesser Raum

Bürgermeister Rudolf Brandes freut sich, dass Eberholzen nun an der Reihe mit der „Unser Dorf“-Aktion ist.

EBERHOLZEN Die Eberholzer stellten am Sonnabend wieder eindrucksvoll ihre Dorfgemeinschaft unter Beweis: Zum ersten Mal fand die „Unser-Dorf“-Aktion in der Samtgemeinde Sibbesse statt – und der Auftakt erfolgte in Eberholzen. Über 80 Einwohner füllten die Zettel aus und gaben ihre Vorschläge für die Verwendung der 500 Euro ab, die sie in der gemeinsamen Aktion „Unser Dorf“ von der Sparkasse Hildesheim und der Leine-Deister-Zeitung erhalten.

Sehr zur Freude von Bürgermeister Rudolf Brandes beteiligten sich alle örtlichen Vereine mit Angeboten. „Das ist ein Selbstläufer“, zollte er seinen Respekt. So umrahmte der Musikverein die Veranstaltung musikalisch, das DRK verkaufte Kaffee und Kuchen, der Schützenverein bot Lichtpunktschießen in der Grillhütte an und der TSV Torwandschießen. Die Siedlergemeinschaft richtete eine Malecke für Kinder ein und die Feuerwehr bot den kleinen Besuchern die Möglichkeit, mit der Kübelspritze das Brandhaus zu „löschen“. Teams aus allen Vereinen, auch von SoVD und Senioreninitiative, stellten Verkaufsteams am Grill- und Getränkestand, um für das leibliche Wohl der Besucher zu sorgen. Auch Klaus Klose war dabei, der kostenfreie Kutschfahrten anbot.

Der stellvertretende Vertriebsleiter der Sparkasse Hildesheim für den Bereich Sibbesse, Carsten Heinrich, begrüßte zusammen mit Mayleen Dörrie und Juliana Oldenburger vom Sibbesser Sparkassen-Team die vielen Gäste an der Grillhütte. „Toll, was hier los ist“, sagte Carsten Heinrich und appellierte: „Notieren Sie Ihre Vorschläge für die Verwendung des Geldes und werfen Sie sie in die Box.“ Und das ließen sich die Eberholzer nicht zweimal sagen. Über 80 Vorschläge gingen ein. Die Jury wird es nicht leicht haben, aus den vielfältigen Vorschlägen auszuwählen, die die Eberholzer Bürger unterbreitet haben. So könnte das Geld verwendet werden für Einrichtungsgegenstände für das neue Feuerwehrgerätehaus mit Dorfgemeinschaftsraum, die Erneuerung des Kinderspielplatzes, für eine Jugendpistole für den Schützenverein, für Bänke in der Feldmark oder Schilder, auf denen die Dorfgeschichte erzählt wird.

Zu gewinnen gab es an diesem Tag auch etwas: Beim Gewinnspiel konnten sich die Teilnehmer attraktive Preise sichern. So gingen Eintrittskarten für die niedersächsischen Musiktage in Alfeld an Claudia Weber und ein Einkaufsgutschein für den Gronauer Hagebau-Markt geht an Markus Temme. Über eine Familienkarte für das Rastiland freute sich Melanie Dietrich und für das Wisentgehege in Springe Marita Hunze. Eine neue Bohrmaschine nahm Gerd-Peter Koch freudestrahlend entgegen.

Die nächste „Unser Dorf“-Aktion findet am Sonnabend, 14. Juni, von 11 bis 13 Uhr in Deilmissen statt – und in der Samtgemeinde Sibbesse am 20. September, dann in Westfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare