Lucky Linedancer aus Elze sind die Stars des Abends in Hönze

Stimmungsvolles Weinfest

Stimmung an den Tischen: Auch diese Besucher genießen das Hönzer Weinfest. Foto: Neumann

HÖNZE  Das Weinfest in Hönze gehört als Veranstaltungsmagnet zum Klassiker der Region. Das hatte wieder einmal der gute Besuch bewiesen. Außer den treuen Fans kommen immer wieder neue Gäste auf Heimbergs Hof, um das sehenswerte Ambiente und den köstlichen Rebensaft zu genießen. Für jeden war etwas dabei – ob lieblich oder trocken, die Weinkarte war mit Rivaner, Grauer Burgunder, Chardonnay, Spätburgunder, Dornfelder und Ruländer gut bestückt. Flammkuchen und Käsespieße waren wieder der große Renner des Abends. Die Bedienung an den Ständen hatte der Kegelklub „Hau wech“ aus Hildesheim übernommen.

Die Hönzer Vereine (Feuerwehr, Sportgemeinschaft und MGV Hönze-Nienstedt-Möllensen) haben wieder einiges auf die Beine gestellt. „Besonders freuen wir uns, das sich unsere Jugendlichen beim Aufbau des Weinfestes mächtig ins Zeug gelegt haben“, sagte Hubert Mattke vom Organisationsteam. Die 15- bis 17-jährigen Helfer waren: Niklas Brunotte, Noel Brunotte, Jan Pistoor, Johannes Büttner und Ole Bartels. Für die tolle Deko und den Blumenschmuck hatten Ingrid Barenscher, Jutta Remmers und Cordula Gomez-Gonzales einige Stunden investiert. Für die Bereitstellung ihres Hofes bedankten sich die Veranstalter bei Wilfried und Anke Heimberg.

Mit dem Sängergruß und verschiedenen Liedbeiträgen gab der MGV Hönze-Nienstedt-Möllensen unter der Leitung von James Hooper den Auftakt des Abends.

Dann startete der Alleinunterhalter Peter Wulf, der für musikalische Unterhaltung zuständig war. Nach zaghaftem Beginn füllte sich die Tanzfläche im Laufe des Abends. Das lag auch am Musiker, der den musikalischen Nerv des Publikums bald erkannt hatte. Zu später Stunde war das Stimmungsbarometer am Siedepunkt gelangt.

Doch die Stars des Abends waren die Lucky Linedancer aus Elze unter der Leitung von Bärbel Schmidt. Mit ihren rhythmischen und synchron geführten Tänzen sorgte die Gruppe für eine gelungene Einlage, die mit großem Beifall belohnt wurde. Traditionell wurden zu später Stunde noch Weinpräsente verlost. Als Glücksfee hatte sich Juliane Klingebiel bereit erklärt. Die Preise gingen an Carsten Lechner (Hönze), Marcel Weinert (Sibbesse) und Inga Barenscher-Klingebiel (Hönze).

„Alles super gelaufen – die Stimmung war wieder klasse. Wir sind zufrieden. Auch das Wetter hat mitgespielt“, resümierten Amador Gomez-Gonzales und Hubert Mattke von den Vereinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare