„Rund um die Uhr im Einsatz“

SIBBESSE  Nach 38 Berufsjahren bei der Samtgemeinde Sibbesse geht Alexander Schwarzer Ende 2016 in den Ruhestand. Bei der Verabschiedung würdigte ihn Bürgermeister Andreas Amft als zuverlässigen und engagierten Mitarbeiter. Als Leiter des Bauhofs sei Schwarzer für die Samtgemeinde ein Glücksgriff gewesen. „Immer wenn Not am Mann war und bei Hilfeleistungen jeder Art stand Alexander Schwarzer in vorderster Front. Er war 24 Stunden, rund um die Uhr, im Einsatz“, lobte Amft den 63-Jährigen. Im Jahr 1979 trat Schwarzer in den Dienst der Samtgemeinde. Als Kfz-Meister war er für die Wartung der Fahrzeuge verantwortlich. 1998 übernahm er das Amt als Bauhof-Leiter. 

Mit dem Wehrdienst hatte Schwarzer über 39 Jahre und drei Monate im öffentlichen Dienst gearbeitet. Zudem war Schwarzer 37 Jahre mit ganzer Kraft als Funktionsträger im Kommando der Ortsfeuerwehr tätig. Er bekleidete die Ämter als Jugendfeuerwehrwart, Maschinist und Gruppenführer, stellvertretender Ortsbrandmeister, 16 Jahre als Ortsbrandmeister und seit 1998 den Posten als stellvertretender Gefahrgut-Zugführer des Gefahrgutzuges im Brandabschnitt West. Seit mehreren Jahren führt Schwarzer die Altersgruppe der Ortsfeuerwehr. Schwarzers Nachfolge als Bauhof-Leiter tritt als „interne“ Lösung Rolf Brandt an. n bn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare