Viele Ehrungen beim Musikverein Eberholzen / Vorbereitungen auf das Jubiläum

Schirdewahn neuer Dirigent

Kreisverbandsjugendleiter Sebastian Dortmund (links) ehrt langjährige Mitglieder des Eberholzer Musikvereins. Verabschiedet wird während der Jahreshauptversammlung der bisherige Dirigent Reinhard Walprecht (rechts). Foto: Schirdewahn

EBERHOLZEN J Auf ein ereignisreiches Jahr 2015 blickte der Musikverein Eberholzen zurück. Bei der Jahreshauptversammlung im Übungsraum berichtete Vorsitzender Dieter Koch von 77 Zusammenkünften, davon 48 Probenabende.

Zu den 29 öffentlichen Auftritten gehörten traditionell einige größere Einsätze im Raum Peine. Im Mittelpunkt stand jedoch der „musikalische Tag“ auf dem Hof Sattler. Das eigentliche Konzert mit Schwerpunkt auf „tierischen“ Melodien war eingebettet in eine Abfolge von Gottesdienst, gemeinsamem Mittagessen und Unterhaltungsmusik bis zur Kaffeezeit. Etwa 150 Gäste besuchten diese Veranstaltung.

Einschneidendstes Ereignis war der unerwartete Wechsel in der musikalischen Leitung. Nach sieben Jahren schied Reinhard Walprecht im Herbst auf eigenen Wunsch als Dirigent aus und wurde während der Versammlung mit einem Präsent verabschiedet.

Nahtloser Übergang

Der Übergang verlief fast nahtlos, da mit Burkhard Schirdewahn alsbald ein Nachfolger gefunden war. Der neue Musikmeister trug eine gleichermaßen kritische wie zuversichtliche Bestandsaufnahme vor, an der sich die zukünftige Arbeit ausrichten wird. Wichtigstes Ziel ist wieder ein sommerliches Konzert mit vielseitigem Programm, es ist für den 4. Juni geplant. Schon jetzt weist der Musikverein auf das Fest zu seinem 125-jährigen Bestehen hin. Das Jubiläum findet am 10. und 11. Juni 2017 statt.

Zahlreiche Mitglieder des Musikvereins Eberholzen können auf eine langjährige Zugehörigkeit zurückblicken und wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung ausgezeichnet. Zunächst nahm Sebastian Dortmund im Auftrag des Kreismusikverbands Ehrungen vor: Reinhard Walprecht erhielt die Dirigentennadel in Silber für 15-jährige Tätigkeit. Ehrennadeln für aktive musikalische Betätigung erhielten Dieter Ossenkopp (50 Jahre), Rainer Fischer, Annette Ossenkopp und Ute Walprecht (40), Sina Brandes, Mareike Hunze, Viviane Klages und Sabrina Wohlfeil (20) sowie Gudrun Koch, Martina Kornowsky, Jacqueline Lucas, Yvonne Lucas und Henning Sattler (10).

Vereinsintern wurde die langjährige Treue weiterer Aktiver und Förderer gewürdigt. Hier die Namen der Jubilare: Erich Grabke, Joseph Köhler und Albert Wittvogel (60 Jahre), Heinz Hasse, Heinz Kirchhoff senior, Heinrich Knösel, Eduard Lubrich, Dieter Ossenkopp und Albert Temme (50), Rolf Bartels, Rudolf Brandes, Martin Eiffler, Klaus Görgens, Frank Heintz, Kurt-Dieter Hillebrecht, Ralf Kornowsky, Annette Ossenkopp, Heike Radloff und Günther Schluhe (40), Alexandra Görgens, Arndt Görgens, Alexander Koch und Torsten Temme (25) sowie Andre Büschlepp, Marco Ossenkopp. Nina Tschätsch und Judith Wolter (15). bs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare