Vorsitzende Hella Schoppe nach 37 Jahren verabschiedet / 700 ehrenamtliche Stunden

Neuer DRK-Vorstand gewählt

Der neue Vorstand des DRK-Ortsvereins: Schriftführerin Ulrike Wunram, 2. Vorsitzende Heidi Klingebiel, Kassenwartin Monika Bartkowski und Vorsitzende Bettina Weisig. Fotos: Neumann

SIBBESSE Beim DRK-Ortsverein ist eine neue Ära angebrochen: Vorsitzende Hella Schoppe wurde bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung nach 37-jähriger Vereinsführung feierlich verabschiedet. Ebenso legten die Kassenwartin Ursel Schieweck nach 20-jähriger Tätigkeit und die Schriftführerin Annegret Stoffregen nach achtjähriger Vorstandsarbeit ihr Amt nieder. Auf eigenem Wunsch haben alle bei den Neuwahlen für eine weitere Kandidatur verzichtet. Ebenso sind die Beisitzerinnen Inge Bomke und Heidemarie Kuhn ausgeschieden.

Für ihr langjähriges Engagement wurde Hella Schoppe und Ursel Schieweck jeweils die Rot-Kreuz-Medaille in Silber vom DRK-Landesverband verliehen. Annegret Stoffregen wurde mit der Auszeichnungsschleife des Kreisverbandes geehrt.

In einer kurzen Laudatio hat die stellvertretende DRK-Kreisvorsitzende Karin Knust die ehrenamtliche Rot-Kreuz-Arbeit der scheidenden Vorstandsmitglieder gewürdigt.

Vielerorts gibt es Probleme bei der Besetzung von Ehrenämtern. Das war hier nicht zu erkennen. Gut vorbereitet gingen die Vorstandswahlen zügig über die Bühne. Bettina Weisig wurde zur neuen Vorsitzenden gewählt. Ihre Stellvertreterin ist Heidi Klingebiel. Neue Kassenwartin ist Monika Bartkowski und Ulrike Wunram ist als Schriftführerin im Amt. Die neuen Beisitzerinnen sind Bettina Gleike, Renate Schwarzbach, Annegret Stoffregen, Gudrun Henke, Claudia Kamusella und Sabine Hartmann.

Aufmerksam hörten die 63 Mitglieder zu, was ihnen Hella Schoppe zum letzten Mal über die Arbeit aus dem letzten Jahr berichtete. Insgesamt 700 Stunden kamen wieder zusammen. Darunter entfielen zwei Altkleidersammlungen, drei Blutspendetermine mit 236 Blutspendern und drei Arbeitstagungen beim Kreisverband. Dazu gehörten auch 32 Besuche zu Geburtstagen und Jubiläen sowie 125 Kranken-, Senioren- und Familienbesuche. Zwei erlebnissreiche Tagesfahrten wurde den Mitgliedern angeboten. Unter der Leitung von Renate Schwarzbach traf sich die Senioren-Gymnastikgruppe 30-mal zur körperlichen Fitness.

Viel Abwechslung erfahren die Kinder im Jugendrotkreuz (JRK). Unter der Leitung von Sabine Hartmann treffen sich Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre, um spielerisch neue Dinge zu erlernen und ihre Freizeit zu gestalten. Dabei steht das Erlernen der ersten Hilfe im Vordergrund. Derzeit gehören acht Kinder zum Sibbesser JRK, die sich regelmäßig freitags zu den Gruppenstunden treffen. Im vergangenen Jahr waren die Kinder 38-mal zusammengekommen. Zu den Inhalten der Ausbildung zählten Impfungen, Blut und Blutspende sowie der Zeckenbiss. Bei der Ferienpass-Aktion „Erste-Hilfe-Schnupperkurs“ halfen die bereits ausgebildeten „Jugendrotkreuzler“ tatkräftig mit. bn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare