1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Sibbesse

Neubau schreitet voran

Erstellt:

Von: Henric Greber

Kommentare

Bürgermeister Andreas Amft überreicht die Ernennungsurkunden.
Bürgermeister Andreas Amft überreicht Ortsbrandmeister Marcel Kloidt und dessen Stellvertreter Benjamin Schwarzer (von links) die Ernennungsurkunden und verpflichtet sie damit für weitere sechs Jahre in ihren Ämtern. Mit auf dem Foto Ortsbürgermeister André Ceglarek (rechts). © Henric Greber

Sibbesse – Die Arbeiten laufen auf Hochtouren: Der Rohbau ist fertig, die ersten sind Fenster montiert und am Sonnabend wurden die Tore für das neue Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrhaus an der Straße „Kurze Halbe“ in Sibbesse eingebaut. 

„Es ist die erste Feier im neuen Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrhaus. Jetzt haben die Eigenarbeiten begonnen und es geht Schlag auf Schlag“, sagte Ortsbürgermeister André Ceglarek: „Es wird ein Kraftakt, den wir aber bewältigen werden.“ Er hob die Bedeutung des Gebäudes hervor. Schließlich gibt es kaum noch eine Gaststätte in der Gemeinde und auch der Platz für Feuerwehr mit Musikzug, Chörli sowie Kinder- und Jugendfeuerwehr reichte im bisherigen Gebäude schon lange nicht mehr aus. 
„Wir leisten unseren Beitrag“, erklärte Ortsbrandmeister Marcel Kloidt und bezog sich dabei auf die Eigenleistungen der Feuerwehrleute: „Wenn alle Fenster und Tore eingebaut sind, folgen Heizung und Elektrik, danach wird die Photovoltaikanlage installiert“, so Kloidt.  Bürgermeister Andreas Amft ließ den Weg von der Antragstellung bis zum Richtfest Revue passieren. Er bezifferte die Baukosten mit rund 1,4 Millionen Euro, abgerechnet die Eigenleistungen (etwa 150 000 Euro) und Haushaltsüberschuss der ehemaligen Gemeinde Sibbesse (300 000 Euro) bleiben noch 948 000 Euro, die zu finanzieren sind. 
Aufgrund der Corona-Pandemie und erheblichem Baustoffmangel rechnen alle mit Verzögerungen des Baus. Marcel Kloidt geht davon aus, dass Ende nächsten Jahres alle Arbeiten abgeschlossen sind. 

Auch interessant

Kommentare