1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Sibbesse

Nach der Katastrophe: Hoppetosse sammelt Spenden für Wiederaufbau von Kitas

Erstellt:

Von: Henric Greber

Kommentare

Das Team der Kindertagesstätte Hoppetosse hofft auf viele Spenden (von links): Pattamarat Wojitkowiak, Ulrike Klußmann, Antje Walther und Annalena Sprengel.
Das Team der Kindertagesstätte Hoppetosse hofft auf viele Spenden (von links): Pattamarat Wojitkowiak, Ulrike Klußmann, Antje Walther und Annalena Sprengel. © Stefanie Woyciechowski

Sibbesse – Die Folgen der Flutkatastrophe in Deutschland sind verheerend: überflutete Orte, weggerissene Straßen, eingestürzte Straßen und Einsturzgefahr bei vielen weiteren Gebäuden. Viele Menschen starben und Tausende haben alles verloren. Betroffen sind auch viele Familien und Kinder. Die Sibbesser Kindertagesstätte Hoppetosse möchte helfen und ihren Beitrag leisten. Um die Menschen vor Ort zu unterstützen, wurde nun eine Hilfsaktion gestartet: Seit Montag, 26. Juli, werden im Eingangsbereich der Krippe diverse selbstgemachte Leckereien wie Kekse, Bruchschokolade mit Streuseln, Apfelringe und Schoko-Crossies angeboten. Wer sich die süßen Kleinigkeiten nicht entgehen lassen und dabei noch etwas Gutes tun möchte, kann zwischen 15 und 16 Uhr bei der Krippe klingeln und sich etwas mitnehmen. Im Gegenzug freut sich die Kindertagesstätte Hoppetosse über eine Spende im Sparschwein. Der Betrag wird bis 5. August gesammelt und geht dann an die Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern“. Dort setzt man sich unter anderem dafür ein, dass die zerstörten Kindertagesstätten vor Ort so schnell wie möglich wiederaufgebaut werden. Mehrere Kindergärten wurde nahezu völlig zerstört, die Einrichtung und die Spielgräte komplett geflutet. Damit die Kinder nach den Ferien schnellstmöglich wieder liebevoll betreut werden können, werden nun Spenden gesammelt. 

Auch interessant

Kommentare