Thomas Oelker bleibt Vorsitzender / Petzer Orchester feiert dieses Jahr 95. Geburtstag

Musikkapelle setzt auf Beständigkeit

Die aktuelle Führung der Petzer Musikkapelle „Waldhorn“ und scheidende Vorstandmitglieder (von links): Rüdiger Winkel, Andreas Pischel, Thomas Oelker, Frank Elze, Paula Winkel, Thorsten Giffey, Reiner Bösselmann und Klaus-Dieter Röker. Foto: Schirdewahn

PETZE J Ungewohnte Turbulenzen mit Dirigentenwechseln bis hin zur Auflösung von Klangkörpern prägten das Musikleben unserer Region während der zurückliegenden Monate. In diesen bewegten Zeiten setzt die Petzer Musikkapelle „Waldhorn“ auf Beständigkeit als Markenzeichen.

Vorsitzender Thomas Oelker, bereits seit 20 Jahren an der Vereinsspitze, wurde bei der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus für eine weitere Wahlperiode bestätigt. Auch sein Stellvertreter Klaus-Dieter Röker, Kassierer Frank Elze, der wie gewohnt einen erfreulichen Bericht vorlegen konnte, und Rüdiger Winkel als Sprecher der aktiven Musiker erhielten wieder das Vertrauen der Mitglieder. Beisitzer aus den Reihen der Förderer sind weiterhin Andreas Pischel und neu Susanne Elze. Einen Wechsel gab es beim Amt des Schriftführers: Thorsten Giffey ist berufsbedingt nach Süddeutschland verzogen. Sichtlich bewegt verabschiedete der Vorsitzende seinen langjährigen Weggefährten, als Nachfolgerin wurde Paula Winkel gewählt. In seinem Jahresrückblick erinnerte Oelker an Ständchen, an traditionelle Einsätze im Dorf wie Maiwecken und Himmelfahrtsblasen sowie Auftritte in Ahlten und Bad Salzdetfurth.

Neben dem Jahreskonzert als Höhepunkt wirkte die Kapelle auch beim Adventskonzert des Gemischten Chors mit. Der Verein zählt derzeit 124 Mitglieder, darunter 24 Aktive, von denen im Durchschnitt der Zusammenkünfte 19 anwesend waren. Nie gefehlt hatten Frank Elze und Klaus-Dieter Röker, es folgen Rüdiger Winkel mit zwei und Heike Schirdewahn mit drei Fehlzeiten. Burkhard Schirdewahn, seit fast 27 Jahren musikalischer Leiter, zog für 2015 eine positive Bilanz. Man müsse jedoch die dünner gewordene Personaldecke im Auge behalten, so der Dirigent weiter.

Auf langjährige Zugehörigkeit zur Kapelle können folgende Mitglieder zurückblicken: Rudi Hübner (40 Jahre Förderer), Jessica Biskup, Reiner Bösselmann, Joachim Feist und Thorsten Palandt (20 Jahre Förderer) sowie Wolfgang Sandvoß (15 Jahre aktiv).

Für das neue Jahr stehen bereits zahlreiche Auftritte fest, darunter das Kurkonzert, zu dem die Petzer traditionell am Pfingstmontag nach Bad Salzdetfurth einladen. Herausragendstes Ereignis ist die Feier zum 95-jährigen Bestehen der Musikkapelle am 6. und 7. August. bs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare