Versammlung: Ehrungen und Wahlen beim Gemischten Chor Petze

Ingeborg Pöschel ist neue zweite Vorsitzende

Bei der Jahreshauptversammlung des Gemischten Chores Petze werden Mitglieder geehrt (v. r.): Margret Bösselmann, Reinhard Walprecht, Hartmut Köhler, Ernst-Günter Fragel, Ute Stein, Dietrich Papke, Marianne Holzhausen und Ingeborg Pöschel. Foto: Neumann

PETZE Zur Freude der Vorsitzenden Margret Bösselmann ist der Vorstand des Gemischten Chores Petze wieder komplett. Ingeborg Pöschel, die im vergangenen Jahr als Sängerin zum Chor gestoßen ist, hatte gleich Vereinsarbeit übernommen. Bei der Jahreshauptversammlung wurde sie einstimmig zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Auch der Schriftführerposten wurde wieder besetzt. Als Nachfolgerin von Klaus Hanslik wurde Marianne Holzhausen einstimmig bestätigt. Zur neuen Kassenprüferin wurde Heidrun Stein gewählt.

Ehrungen langjähriger Mitglieder standen ebenso auf der Tagesordnung. Reinhard Walprecht vom Kreischorverband Hildesheim hatte Dietrich Papke und Ute Stein für 40-jährige aktive Mitgliedschaft mit Urkunden und Ehrennadeln ausgezeichnet. Ute Stein ist zudem seit zehn Jahren die Kassenwartin des Chores. Annerose Allner-Nebe ist 40 Jahre förderndes Mitglied. Da sie beruflich verhindert sei, werde die Ehrung nachgeholt, erklärte die Vorsitzende.

Hartmut Köhler, Ernst-Günter Fragel und Christian Seldag wurden für 25-jährige fördernde Mitgliedschaft ausgezeichnet. Durch Verhinderung erhält Seldag die Ehrennadel und Urkunde ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt. Zu insgesamt 37 Übungsabenden und 14 öffentlichen Auftritten traf sich der Chor. „Eine gute Beteiligung“, ließ die Vorsitzende das vorige Jahr Revue passieren. Maja Hamann hatte keinen Abend versäumt, Ute und Günter Stein fehlten nur einmal.

35-mal waren Monika Fragel, Wolfhart Lang und Ursula Göke, 34-mal waren Reiner Bösselmann und Lilo Hanslik anwesend. Das gelungene Adventskonzert in der Petzer Kirche vor zahlreichen Besuchern war ein besonderer Höhepunkt des Gemischten Chores. Die anschließende Weihnachtsfeier ließ den Abend stimmungsvoll ausklingen, resümierte Margret Bösselmann, die auch die gute Harmonie unter den Mitgliedern nicht unerwähnt ließ. In die gleiche Kerbe schlug auch der Dirigent Christian Wolf. Er war mit der Leistung des Chores zufrieden und bedankte sich fürs Mitmachen. Trotz knapper Besetzung durch verschiedene Anlässe würde es mit dem Gesang immer noch gut klappen. Positiv nahm auch Wolf noch einmal zum Konzert Stellung und sagte: „Ich bin der Meinung, unser Auftritt hat dem Publikum gefallen. Der Sopran hat sich stimmlich verbessert.“ Unter dem Punkt Verschiedenes schlug Hella Hofschlag vor, mehr Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben: „Wir müssen noch mehr die Werbetrommel rühren, um eine intensivere Mitgliederwerbung voranzutreiben“, waren ihre Worte. Die Idee, eine Internetseite zu gestalten, in der sich der Chor vorstellt, oder Workshops durchzuführen, hat der Vorstand positiv aufgenommen. Man werde darüber nachdenken, ging aus den Worten der Verantwortlichen hervor.

Zum Abschluss wurden die Termine für 2014 bekanntgegeben. In diesem Jahr feiert der Gemischte Chor Petze sein 45-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass geben der Gemischte Chor und die Musikkapelle Waldhorn ein gemeinsames Konzert am Sonntag, 6. Juli. Auch das Weihnachtssingen am Sonntag, 7. Dezember, in der Petzer Kirche steht jetzt im Kalender. bn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare