A Glezele Vayn bei der DenkMalMusik in Wrisbergholzen

Eine vergnügliche Mischung aus Tradition und Eigenwille macht den besonderen Reiz der Band A Glezele Vayn aus, der am 14. September in Wrisbergholzen zu erleben ist.

WRISBERGHOLZEN  Die Band A Glezele Vayn gibt sich am Sonntag, 14. September, (Tag des Offenen Denkmals) bei der DenkMalMusik Wrisbergholzen die Ehre. Das neue Programm „Roznsharf – Feynherb“ bietet Musik aus dem Balkan, den jiddischen Schtetln und den Alpen. Konzertbegin ist um 17 Uhr in der Kirche St. Martin. Der Eintritt ist kostenfrei, um Spenden wird gebeten.

Musikalischer Entdeckergeist, schräger Humor und unverwüstliche Spielfreude vereinen sich mit ungarischer Schärfe, jiddischer Melancholie und allgäuer Berkäs. Großtonjäger Brezl Moishele verzaubert ein tiefes D, ein Bauernhof bekommt Gesangsunterricht und das Publikum wird über die Donau zum Schwarzen Meer verschifft.

Eine vergnügliche Mischung aus Tradition und Eigenwille macht den besonderen Reiz von A Glezele Vayn aus. Da werden nicht nur Töne verzaubert, sondern auch Zuhörer. Vorab gibt es ab 11 Uhr die Möglichkeit, stündlich an Führungen durch die Fayence-Manufaktur, das Fliesenzimmer im Schloss und den Schlosspark teilzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare