Adenstedter Fernsehgesellschaft geht wieder auf Sendung

Fernsehgarten kommt nach Adenstedt

+
Spaß bei der Vorbereitung: Das AFG-Team probiert schon mal passende Kostüme.

ADENSTEDT– „Es wird auf jeden Fall bunt“, verspricht Petra Dierking. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der Adenstedter Fernsehgesellschaft (AFG) plant sie zurzeit die 33. Sendung. Ausstrahlungstermin ist Sonnabend, 16. März, beim traditionellen Vereinsvergnügen. 

Unter dem bewährten Motto „Spiel, Spaß und Unterhaltung“ hat sich das Team wieder etwas Außergewöhnliches für seine Zuschauer einfallen lassen. Das Programm ist – wie immer – noch streng geheim, aber so viel verrät Petra Dierking: „Der Fernsehgarten kommt in diesem Jahr nach Adenstedt. Natürlich mit Auftritten und Überraschungsgästen, wie man es von uns gewohnt ist.“ Besonders gespannt dürfen die Besucher in diesem Jahr auf eine große Außenreportage sein. Zu der bewährten Mischung aus Nachrichten und Unterhaltung gehört wie immer der ganz individuelle Jahresrückblick 2018 mit Meldungen aus Adenstedt, Sellenstedt und Grafelde. Dabei gibt es natürlich auch wieder jede Menge Geschichten von den „üblichen Verdächtigen“. Dafür geht das Team das ganze Jahr über mit dem untrüglichen Gespür für Kurioses auf Recherche. Zahlreiche Neuigkeiten, ausgeschmückt mit passenden Fotos werden dem Publikum wie immer mit einem Augenzwinkern präsentiert. Personell hat es einige Umstellungen gegeben. Für den ausgeschiedenen langjährigen Nachrichtenmoderator Harald Warnecke wird in diesem Jahr erstmals Wiebke Rauschenplat neben Petra Dierking am Pult stehen. Auch Antje Brauer ist neu im Team und mit Elan dabei. Dass die AFG-Redaktion Spaß bei den Vorbereitungen hat, merkt man bereits, wenn man die Teamsitzung im Dorfgemeinschaftshaus besucht. Schon von draußen ist Gelächter zu hören, und der Spaß wird noch größer, als es um das Anprobieren der Kostüme für die Auftritte geht. „Wir sind immer wieder motiviert, weil so viele Menschen zu den Veranstaltungen kommen“, sagt Petra Dierking. „Wir würden uns freuen, wenn der Saal auch in diesem Jahr wieder voll wird.“ Die Gesamtorganisation des Abends liegt in den Händen der Adenstedter Vereine und die bieten ein attraktives Rahmenprogramm. Neben dem AFG-Block gibt es Tanzmusik von DJ Andreas Joseph, eine Blumentombola, Essen und Getränke. Das Vereinsvergnügen auf dem Saal der Gaststätte Schaper („Festsaal Adenstedt“) beginnt am Sonnabend, 16. März, um 20 Uhr. Karten gibt es für acht Euro an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare