1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Sibbesse

„Fahrt vorsichtig“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Grundschüler übergeben den Autofahrern selbst gemalte Bilder. Foto: Meyfarth
Die Grundschüler übergeben den Autofahrern selbst gemalte Bilder. Foto: Meyfarth

SIBBESSE „Wir schenken dir ein Bild, damit du daran denkst, dass du auf uns aufpassen musst“, erklärt der Erstklässler. Gemeinsam mit Klassenlehrerin, Mitschülern und drei Polizisten steht er an der Bushaltestelle in Sibbesse und wartet auf Autos. Polizeihauptkommissar Klaus Rittgerodt und seine Kollegen stoppen die Wagen und winken sie in die Haltebucht. Einzeln treten die Kinder an die Autos und übergeben selbstgemalte Bilder.

„Ich möchte dich bitten, vorsichtig und aufmerksam zu fahren, wenn du meine Freunde und mich auf dem Schulweg siehst“, steht auf dem Blatt Papier, darüber ein selbst gemaltes Bild der Erstklässler. „Wir sind jetzt ja allein im Straßenverkehr unterwegs“, erklärt Raik: „Da muss man aufpassen.“

Alle drei ersten Klassen laufen die Aktion an diesem Morgen durch. Das Projekt wurde im Vorfeld in den Klassen intensiv vorbereitet. Die Autofahrer reagieren fast ausschließlich freundlich auf die Botschaft der Kleinen und versprechen, in Zukunft noch mehr aufzupassen. In der Sibbesser Grundschule werden die Schüler intensiv auf die Teilnahme am Straßenverkehr vorbereitet. Neben der Bilder-Aktion steht unter anderem auch regelmäßig Busfahrtraining auf dem Lehrplan. Dabei lernen die Kleinen auch von den Großen. „Einige Viertklässler haben in diesem Jahr die gelben Füße vom Projekt „Kleine Füße – sicherer Schulweg“ an den Bordsteinen mit frischer Farbe versehen und anschließend den Jüngeren erklärt“, sagt Lehrerin und Verkehrsobfrau Birte Hermann.

Die gelbe Kennzeichnung in Form kleiner Füße in Schrittlänge der Kinder soll den Mädchen und Jungen Hilfestellung dafür geben, wo sie am sichersten gehen und wo sie am besten die Straße überqueren sollten. Am Bordstein angekommen zeigen die kleinen Füße eine geschlossene Stellung, damit die Kinder daran erinnert werden, stehen zu bleiben und sorgfältig zu schauen, ob die Straße frei ist.

Auch interessant

Kommentare