Dirk Palandt erneut zum stellvertretenden Ortsbrandmeister in Möllensen gewählt

Eifriges Dienstgeschehen gelobt

Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Möllensen. Von links: Ulrich Schünemann, Karl-Heinz Thielke Junior, Henrik Wettberg, Dirk Palandt, Jürgen Kuhlemann und Jörg Thielke. Foto: Neumann

Möllensen Ununterbrochen ist Dirk Palandt seit 15 Jahren stellvertretender Ortsbrandmeister der Möllenser Feuerwehr. Das zeigt die gute Zusammenarbeit und die Harmonie im Kommando so wie auch bei den Aktiven. Auch bei der Jahreshauptversammlung wurde er wieder einstimmig bestätigt. Palandt wurde immer nur kommissarisch ernannt und musste deshalb jedes Jahr neu gewählt werden, weil er noch nicht die nötigen Voraussetzungen für das Amt hatte.

Im Jahr 2013 hatte der Funktionsträger nunmehr den Gruppenführerlehrgang in Celle besucht. Um allerdings die Berufung ins Ehrenbeamtenverhältnis als stellvertretender Ortsbrandmeister für sechs Jahre zu erhalten, muss er noch den zweiten Teil des Gruppenführer-Lehrgangs bestehen. Den Termin im Juli diesen Jahr hat sich Palandt schon notiert. Für 25-jährigen aktiven Feuerwehrdienst wurden Dirk Palandt, Henrik Wettberg und Jörg Thielke durch den stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister Ulrich Schünemann und Gemeindebrandmeister Jürgen Kuhlemann mit der Urkunde und der Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. Sven-Michael Herrmann hat den Truppführer-Lehrgang in Celle erfolgreich bestanden. In seinem Bericht blickte Ortsbrandmeister Karl-Heinz Thielke Junior auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. Die Wehr wurde unter anderem zu einem Wohnungsbrand in Sibbesse alarmiert.

Außer den Gruppendiensten standen Ausbildung und Übungen für den schnellen Angriff im Mittelpunkt. So musste die Wehr zu Gefahrgutzug-Übungen nach Elze, Eime, Eberholzen, Gronau und Sibbesse sowie zur einer Zug-Übung nach Sibbesse und Eberholzen, zwei Zug-Übungen in Hönze und einer Alarmübung nach Sellenstedt ausrücken. Eine Übung über zwei Tage in Bennigsen stand ebenfalls im Dienstplan der Ortswehr. Über Ein- und Ausgaben sprach Peter Olschewski in seinem Kassenbericht. Über 1000 Euro wurden in das Feuerwehrhaus investiert. Um weitere Investitionen planen zu können, kam aus der Versammlung der Vorschlag die Beiträge zu erhöhen. Das Kommando werde den Punkt auf die Tagesordnung der nächsten Jahreshauptversammlung setzen, so Thielke.

Die Ortsfeuerwehr Möllensen gehört mit zu den kleinen Wehren in der Samtgemeinde Sibbesse. Neben dem eifrigen Dienstgeschehen trägt die Wehr aber im großen Maße zur guten Dorfgemeinschaft bei. Bei allen örtlichen Veranstaltungen sind die Aktiven mit großem Einsatz dabei. Das war auch aus den Worten des stellvertretenden Samtgemeindebürgermeisters Ulrich Schünemann und des Gemeindebrandmeisters Jürgen Kuhlemann zu hören, die sich über den Einsatz der Wehr zum Schutze der Bürger bedankten. bn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare