Sommerfest der Jungen Union in Hönze kommt wieder gut an

Dorfgemeinschaft pflegen

Stimmungsvolles Sommerfest der Jungen Union Sibbesse an Schneiders Teich in Hönze. Foto: Neumann

„Wir möchten etwas für die Dorfgemeinschaft unternehmen. Jeder ist hier willkommen“, sagte Vorsitzende der Jungen Union, Rabea Schneider, die mit den Vorstandsmitgliedern Janine Schneider, Christian Abbetmeier und Martin Ponsa die Bewirtung der Besucher mit Getränken und Grillspezialitäten übernommen hatte. Unter den vielen Gästen hatte auch die CDU-Bundestagsabgeordnete Ute Bertram den Weg nach Hönze gefunden.

An diesem Ort hatten schon viele Begegnungen stattgefunden. Vor 44 Jahren wurde das Wiesengrundstück von der Familie Schneider gepachtet und die Teiche angelegt. Unter dem früheren Vorsitz von Hubertus Schneider Mitte der 1970er Jahre wurden Zeltlager mit etwa 25 Zelten organisiert. Bis zu 70 Kinder tummelten sich in den Sommerferien auf dem Grundstück. Viele Helfer sorgten damals für einen reibungslosen Ablauf. Gern erinnern sich die Kinder an die Lagerfeuer, wo sie Folienkartoffeln gegart haben. bn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare