Erfolgreiche Abnahme der Jugendflamme der Jugendfeuerwehren Westfeld und Grafelde

Alle zeigen gute Leistungen

Erfolgreiche Abnahme der Jugendflamme bei den Jugendfeuerwehren Grafelde und Westfeld. Foto: Neumann

WESTFELD Die Aus- und Fortbildung wird bei den Feuerwehren groß geschrieben: Auch der Feuerwehrnachwuchs wird für spätere Einsätze im Ernstfall schon frühzeitig vorbereitet. Der erste Schritt ist die Abnahme der Jugendflamme in mehreren Stufen.

Wenn Abschnittsjugendfeuerwehrwart Peter Hoffmeister mit seinem Abnahmeteam in die Samtgemeinde Sibbesse kommt, haben die Jugendlichen für die Jugendflamme vorher eifrig geübt. Diesmal war es der Nachwuchs aus den Jugendfeuerwehren Grafelde und Westfeld. Für die Jugendflamme 1 wurden zwei Jugendliche aus Grafelde und vier aus Westfeld geprüft. Sie mussten einen Notruf absetzen, drei verschiedene Feuerwehrknoten anfertigen und drei feuerwehrtechnische Aufgaben lösen. Für die Jugendflamme 2 mussten sich sieben Jugendliche aus Grafelde sowie vier aus Westfeld schon mehr anstrengen. Bei ihnen wurde unter anderem der Bau eines improvisierten Wasserwerfers sowie Fragen zur Ersten Hilfe oder das Absichern eines Unfalls geprüft. Bei der anschließenden Verleihung der Abzeichen wurde in den Grußworten der Verantwortlichen auf die guten Leistungen der Teilnehmer hingewiesen. Zuletzt gratulierten auch der Westfelder Ortsbrandmeister Bernd Hohensee und die Jugendfeuerwehrwartin Martina Albes zum Erfolg. bn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare