Die Fastflitzer ziehen positive Jahresbilanz / Interessierte willkommen

Wieder Osterwaldlauf geplant

Die Laufgruppe Fastflitzer zieht bei ihrer Winterwanderung Resümee über das vergangene Lauf-Jahr.

OSTERWALD Die traditionelle Winterwanderung gehört seit mehreren Jahren zum festen Programmpunkt der Laufgruppe Fastflitzer. So haben sich diesmal 29 Laufbegeisterte und ihr Nachwuchs auf den Weg gemacht, um bei bestem Wetter die Waldgaststätte Sennhütte im Osterwald anzusteuern. Oben angekommen, nahm Eike Dempewolf, der gerade die 66 Kilometer lange Landkreis-Gifhorn-Durchquerung in der Süd-Heide absolviert hat, das gemütliche Beisammensein zum Anlass, auf das Lauf-Jahr 2013 zurückzublicken.

Beide Trainingsgruppen der Sparte Laufen der Sportfreunde Osterwald haben bei ihren wöchentlichen Laufeinheiten insgesamt mehr als 800 Kilometer mit über 10 000 Höhenmetern zurückgelegt. Mehr als ein dutzend Mal wurde dabei in den Sommermonaten der 419 Meter hohe „Fastgipfel“ überquert. Besonderen Zuspruch fanden aber auch die verschlungenen Pfade zu den Felspartien der Königskanzel und Barenburg im östlichen Osterwald. 16 Wettkämpfe wurden von den Fastflitzern 2013 bestritten, dabei waren so exotische Veranstaltungen wie der Cold State Park Halbmarathon im US-Bundesstaat Rhode Island, der legendäre, ultralange 100 Kilometer-Lauf im schweizerischen Biel oder der Zeittunnelmarathon von Barfelde, der in der Nacht der Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit veranstaltet wird. Auch in den Wäldern des Harzes ist man ebenso zu ausgedehnten Trainingsläufen oder Wettkämpfen unterwegs gewesen, wie bei Stadtläufen, z.B. dem Hannover-Marathon, Hamelner Stadtlauf oder Nacht- oder Silvesterlauf in Hannover. Dabei wurden im vergangenen Jahr einige persönliche Bestzeiten erzielt, so verbesserte man die vereinsinterne Marathon-Zeit auf der klassischen Strecke von 42,195 Kilometern auf 3:21 Stunden. Und einige der jungen U 10- und U 12-Läufer konnten sich auf der 5-km-Distanz mit Zeiten zwischen 21 und 24 Minuten weit in die vorderen Ränge ihrer Altersklassen platzieren.

In der geselligen Runde auf der Sennhütte wurde zum ersten Mal die neue, einheitliche Präsentationsbekleidung vorgestellt, die zukünftig bei Veranstaltungen aller Art getragen werden kann. Geplant für dieses Jahr ist unter anderem die vierte Ausgabe des Osterwaldlaufes, der in diesem Jahr das erste Mal zur Laufserie Weserbergland gehört. Wer Lust hat, einmal in das „Revier der Waldläufer“ hinein zu schnuppern, kann sich bei Eike Dempewolf unter Telefon 05153/801070 Informationen einholen. gs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare