A-Jugend von Blau-Weiß Salzhemmendorf erringt achten Meistertitel

...und jährlich grüßt das Murmeltier

Die erfolgreiche A-Jugend Mannschaft von Blau-Weiß Salzhemmendorf nach dem vorzeitigen Gewinn der Bezirksmeisterschaft: Hintere Reihe von links nach rechts: Nico Granzow, Rouven Müller, Lukas Koppehel, Niklas Rosenau, Carlo Werner, Niko Wiegmann, Dennis Jäschke, Leon Meyerhoff, Yannik Bergen, Robin Wägner und Trainer Carsten Granzow. Vordere Reihe von links nach rechts: Kevin Schumacher, Simon Eickhoff, Lennart Held, Malte Fitzner, Marvin Wedekind, Hendrik Eickhoff, Frederik Wagner (fehlt).

SALZHEMMENDORF  Ein wenig fühlt man sich an den Filmklassiker „Und täglich grüßt das Murmeltier“ erinnert. In der amerikanischen Filmkomödie erlebt Bill Murray wieder und wieder denselben Tag. Ähnlich müssen sich die A-Jugendlichen von Blau-Weiß Salzhemmendorf fühlen. Zum vierten Mal in Folge und zum achten Mal insgesamt, konnte die Mannschaft am vergangenen Freitag die Meisterschaft erringen. Drei Spieltage vor Saisonende konnte sich mit einem ungefährdeten 2:0 Heimsieg gegen die JSG Tündern/Afferde die Bezirksmeisterschaft vorzeitig gesichert werden. Dank der Torschützen Kevin Schumacher und Simon Eickhoff wurde der Grundstein zum Sieg bereits vor der Halbzeitpause gelegt. Mit dem 15. Sieg bei nur einer Niederlage und einem Unentschieden haben sich die Blau-Weißen in der kommenden Saison das Startrecht in der Landesliga gesichert.

„Verdient“

„Auch wenn das Spiel für die Zuschauer nicht sehr spannend und unterhaltsam verlief, so haben sich die Jungs heute verdient für eine super Saison gekrönt“, so Trainer Carsten Granzow nach dem Spiel und kündigte an, dass man jetzt auch noch die verbleibenden drei Spiele gewinnen wolle.

Titelsammler

Die Mannschaft, die seit zwölf Jahren nahezu unverändert zusammen spielt, hatte bereits in der G-Jugend die erste Meisterschaft feiern können. Zusätzlich zu den acht Meistertiteln errang die Mannschaft zudem seit dem zwei Kreispokalsiege und einen Hallenmeistertitel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare