Osterwaldbühne präsentiert Sommerprogramm

Die neue Saison kann im Mai beginnen

+
Die Osterwaldbühne präsentiert das Programm der Saison 2020, auch „Max und Moritz“ sind 2020 mit von der Partie.

Osterwald – Das Programm 2020 der Osterwaldbühne steht: Auf den Spielplan gesetzt wurde als Familien- und Nachmittagsstück die Lausbubengeschichte „Max und Moritz“ und als Abendstück der Psychothriller „Passagier 23“. Als drittes Stück wird erneut „Der kleine Horrorladen“ aufgeführt.

Die Vorbereitungen zur Sommerproduktion haben bereits begonnen. Die ersten Rollen sind verteilt, einige Proben fanden bereits statt, in der Kostüm- und in der Bühnenwerkstatt laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. In allen drei Inszenierungen werden insgesamt etwa 120 Darsteller zu sehen sein. Die Spielleitung beim Nachmittagsstück haben Lisa Biskup und Torsten Hartwich, beide sind langjährige Akteure der Osterwaldbühne. Mit dem dritten Stück präsentiert die Osterwaldbühne eine Wiederholung. In sechs Aufführungen ist erneut „Der kleine Horrorladen“ zu sehen. „Wegen des großen Erfolgs im vergangenen Jahr und der großen Nachfrage haben wir das Stück um die fleischfressende Pflanze Audrey II erneut auf den Spielplan gesetzt“, so Claudia Höflich. Das Stück wird auch diesmal musikalisch begleitet von der „Horrorladen-Band“. Als Spielleiter fungieren wieder Claudia Höflich und Marc Telgheder. Beim Abendstück betritt die Osterwaldbühne, zumindest, was die Spielleitung betrifft, Neuland. „Das Abendstück wird inszeniert von einer Profi-Regisseurin, Choreographin und Autorin“, so Claudia Höflich, die Pressesprecherin der Osterwaldbühne. Die Profi-Regisseurin heißt Patricia Hoffmann. Sie hat ihren Wohnsitz in Leipzig und ist auf Profi-Bühnen ebenso zu Hause wie im Amateur-Theater, beispielsweise mit eigenen Stücken an der Freilichtbühne Herdringen. „Ich freue mich auf die Inszenierung mit der Osterwaldbühne und bin gespannt auf unsere Zusammenarbeit“, so die 39-Jährige. Die Premiere des Nachmittagsstückes „Max und Moritz“ ist am Sonnabend, 23. Mai, um 15.30 Uhr. Premiere des Abendstücks „Passagier 23“ nach dem Psychothriller von Sebastian Fitzek ist am Freitag, 10. Juli, um 20 Uhr. Achtung: Das Stück unterliegt einer Altersbeschränkung. Erst Jugendliche ab 16 Jahren sind zugelassen. In sechs Aufführungen ist erneut „Der kleine Horrorladen“ zu sehen, und zwar von Freitag, 4. September, bis Sonnabend, 19. September, jeweils ab 19.30 Uhr. Als eine weitere Veranstaltung mit externen Darstellern ist geplant: Das „Kleinkunstspektakel“ am Freitag, 5. Juni, um 19.30 Uhr. Karten können ab sofort telefonisch bestellt werden unter der Rufnummer 05153/ 96069 oder online über die neu gestaltete Homepage www.osterwaldbuehne.de. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare