Karnevalssaison in Ockensen eröffnet / Karten sichern

Die Narren gehen in den Knast

Der Vorstand für die nächsten drei Jahre: Maren Roloff, Clemens Henneke, Hans-Jürgen Dreier, Jenny Post und Julia Ripke. Foto: Göke

OCKENSEN J Nein, ins Gefängnis muss keiner: Das Problem war, dass zu viel Geld in der Kasse war. Die ehemalige Kassiererin hatte über 200 Euro zu viel in der Kasse, weshalb sie 2014 bei der turnusmäßigen Jahreshauptversammlung keine Entlastung bekam. Grund dafür war, dass eine Einnahmenbuchung versehentlich fehlte. Bei der intensiven Prüfung nach der letzten Jahreshauptversammlung wurde der Fehler dann gefunden und Entlastung in einer außerordentlichen Versammlung erteilt.

Doch die Narren vom Ockenser Carneval-Verein nahmen es mit Humor. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung kam sogar die nicht ganz ernst gemeinte Frage nach einer neuen zusätzlichen Mitgliederversammlung auf, weil die letzte so schön und gesellig war. Doch dieses Mal stimmte die Kasse auf Heller und Pfennig, weshalb die Entlastung auch einstimmig war.

Doch die Narren gehen in der kommenden Karnevalssession trotzdem ins Gefängnis. „Ein Käfig voller Narren – Der OCV im Knast“. So lautet dieses Mal das Motto beim Ockenser Karneval. Erstmals wurde das Motto nicht vom Vorstand, sondern von einer der Gruppen – dieses Mal den Rosaroten Panthern – festgelegt. Hinter den Kulissen wird schon geübt, gewerkelt und geprobt. „Selbst das Männerballett hat sich schon einmal getroffen“, erklärte der Präsident Hans-Jürgen „Hampi“ Dreier stolz mit einem Augenzwinkern. Neben der blau-weißen Garde zählt das Männerballett tänzerisch immer zu den Highlights bei den Prunksitzungen, die dieses Mal sehr früh stattfinden.

Noch vor Weihnachten findet am 20. Dezember von 10 bis 12 Uhr der erste Vorverkauf im Ockenser Dorfgemeinschaftshaus statt. Der zweite Vorverkauf ist dann am 10. Januar von 15 bis 17 Uhr, ehe dann vom 29. bis 31. Januar wieder das bunte Karnevalswochenende im Wallenser Ratskeller mit zwei Prunksitzungen und dem Kinderkarneval stattfindet. Vorher werden die Narren aber am 16. Januar auch wieder das Salzhemmendorfer Rathaus stürmen und dort auch die Schlüsselgewalt bis zum Aschermittwoch an sich reißen.

Während der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus gab es aber auch noch ein paar formelle Tagespunkte zu regeln. So musste das Präsidium neu gewählt werden. Für die nächsten drei Jahre werden Präsident Hans-Jürgen Dreier, Schriftführerin Jenny Post, Schatzmeisterin Maren Roloff, Vize-Präsidentin Garden und Gruppen Julia Ripke und Vize-Präsident Technik Clemens Henneke den OCV führen. Geehrt wurde dieses Jahr bei der Versammlung Markus Gebauer für 25 Jahre Mitgliedschaft. Der gewohnte Danke-Pokal wird bei der Prunksitzung vergeben. gök

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare