Neues gemeinsames Reisejournal 2014 liegt vor / Kostenfrei erhältlich

Kompakt und informativ

Nicht nur auf dem Titelbild wird das Wandergebiet östliches Weserbergland als besondere Urlaubsregion vorgestellt.

SALZHEMMENDORF Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit im Bereich Tourismus zwischen Bad Münder, Coppenbrügge und Salzhemmendorf wurde die GeTour GmbH auch mit der Weiterentwicklung und der Herstellung des dritten gemeinsamen Reisejournals für 2014 beauftragt. Dieses 60-seitige Journal ersetzt die bisherigen Imageprospekte, Angebotsbroschüren und Gastgeberverzeichnisse der drei Kommunen und ist eine ergänzte Fassung des aktuellen Journals. 10 000 gedruckte Exemplare liegen jetzt für den Vertrieb bereit.

„Die gemeinsam erarbeiteten Themenschwerpunkte dieser Region werden im Imageteil mit großformatigen Fotos und informativen Texten vorgestellt. Neben dem Top-Thema Wandern sind dies Gesundheit und Wellness, Natursport und Radfahren“, so Thomas Heiming, Geschäftsführer der GeTour GmbH. Die neuen Produkte Ith-Hils-Weg und Ith-Schleife sind aktuell aufgenommen worden. Dass die Sehenswürdigkeiten und touristischen Einrichtungen der jeweiligen Orte nicht zu kurz kommen, ist durch weitere mit vielen Fotos gestaltete Doppelseiten gewährleistet. Auch das Sonderthema „Erlebbare Geschichte“ wurde entsprechend umgesetzt.

„Diese Broschüre zeigt jedoch nicht nur die schönsten Seiten unserer Region, sondern ist bewusst auch als Verkaufs- und Servicekatalog entwickelt. Zu allen Schwerpunktthemen findet der Gast buchbare Arrangements und zur Unterkunftssuche eine umfangreiche Anzahl an Hotels, Pensionen, Privatzimmern und Ferienwohnungen. Als wichtige Sonderkategorien sind auch die Campingplätze, Wohnmobil-Stellplätze und Gruppenunterkünfte aufgeführt“, erläutert Thomas Slappa, Tourismusmanager der GeTour, der dieses Journal gemeinsam mit der Agentur „von b.“ aus Hannover in den vergangenen Monaten zusammengestellt hat. Durch den gemeinsamen Auftritt soll es den drei Kommunen gelingen, ein noch breiteres Publikum anzusprechen. Die beteiligten Beherbergungsbetriebe haben die Chance, mehr Gäste zu gewinnen.

Die Broschüre wird nicht nur vor Ort und in den umliegenden Gemeinden ausliegen und bei konkreten Anfragen verschickt, sondern durch die Zusammenarbeit mit dem Verein Weserbergland Tourismus unter der Dachmarke „Weserbergland“ zahlreich auf Messen und bei Werbeaktionen verteilt. Bürgermeister Martin Kempe aus Salzhemmendorf und Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka aus Coppenbrügge sind davon überzeugt, dass sich die Kooperation „Östliches Weserbergland“ im touristischen Wettbewerb noch besser positionieren wird. Bei finanziell und personell knappen Ressourcen einen touristischen Mehrwert zu erreichen, ist das erklärte Ziel. Als weiteren wichtigen Vertriebskanal hatte man dieses Jahr einen gemeinsamen touristischen Internetauftritt erstellt, welcher im neuen Jahr noch erweitert wird.

Das Reisejournal 2014 ist kostenfrei erhältlich bei der Tourismuszentrale östliches Weserbergland, GeTour GmbH, Hannoversche Straße 14a, in Bad Münder, Telefon 05042/929804, info@oestliches-weserbergland.de und in den Servicebüros in Coppenbrügge und Salzhemmendorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare