20 Jahre Frauenchor

„Kleines Jubiläum“: Der Frauenchor des Bergmusikvereins Osterwald.

OSTERWALD Der Frauenchor des Bergmusikvereins Osterwald kann in diesem Jahr auf ein 20-jähriges Bestehen zurückblicken. Dieses „kleine“ Jubiläum wurde kurz vor den Ferien mit einem Konzert, gemeinsam mit dem Akkordeonorchester Wülfingen, in der Christuskirche in Osterwald gefeiert. Der Chor präsentierte sich dabei mit einer bunten Reihe bekannter Volkslieder bis hin zu gängigen Gospels.

Aber dieses Jubiläum bietet auch einmal die Möglichkeit, die vergangene Zeit Revue passieren zu lassen. Gegründet wurde der Musikverein Osterwald als Zusammenschluss einzelner Chöre, darunter auch Blasmusiker, im Jahr 1889. Im Laufe der folgenden Jahre gab es ein ständiges Auf und Ab bei den Musikern, in den vergangenen Jahrzehnten war aber eine deutliche Abnahme, wie bei vielen anderen Chören auch, am Interesse der volkstümlichen Musik zu verspüren. Immer gravierender trat dabei der Mangel an männlichen Stimmen hervor. Das war auch der Grund, dass vor 20 Jahren Freddy Hoffmann aus Osterwald die Initiative ergriff, im Bergmusikverein einen Frauenchor zu installieren. Das sollte sich als richtig erweisen, denn im Laufe der folgenden Jahre unter der Leitung von Ursula Schröder, Henrietta Wehling und die vergangenen zehn Jahre Dorle Bruns, wurde der Frauenchor zur festen Einheit im gesellschaftlichen Leben Osterwalds. Bis heute konnte eine Zahl von rund 50 Mitgliedern, davon etwa jeweils 25 aktive, gehalten werden. Die letzten zehn Jahre waren durch zahlreiche Konzerte und andere Aktivitäten besonders geprägt. Highlights waren ein Bewertungskonzert 2005 in Bad Pyrmont, Teilnahme am Regionalwettbewerb beim Niedersächsischen Chorverband im Jahr 2007, Verleihung der Zelter-Plakette zum 120-jährigen Bestehen des Bergmusikvereins im Jahr 2009, ein gemeinsames Konzert mit dem MGV in Brandenburg (Musik und Gesangverein Harmonie) im Jahr 2009 sowie ein Konzert der Schwarzmeerkosaken und Peter Orloff, bei dem der Chor 2012 mitwirkte.

Daneben führt der Frauenchor jährlich im November Stimmbildung durch den Chorverband und alle zwei Jahre ein Weihnachtskonzert in der Christuskirche durch. „Wir haben im Jahr 36 Übungsabende, das macht bei 20 Jahren rund 760 Proben – das sind rund 1140 Stunden, die wir mit der Musik gemeinsam verbringen. Die Musik ist es dann auch, die uns immer wieder erfreut und dazu beiträgt, den Tagesärger wegzuwischen. Diese gute Laune, die dabei entsteht, wollen wir auch in diesem Konzert rüberbringen“, so Vorsitzende Cornelia Valentin, die seit März 2006 im Chor die Geschicke leitet. Für das Jubiläumsjahr des Bergmusikvereins im kommenden Jahr laufen auch beim Frauenchor bereits die Vorbereitungen auf Hochtouren. Geplant ist ein Konzert am 20. Juli 2014.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare