Ferienspaß in Salzhemmendorf

Die Kommune hat für die Kinder ein tolles Ferienprogramm auf die Beine gestellt.

Salzhemmendorf J Für viele Eltern sind sechs Wochen Sommerferien eine logistische Herausforderung. Beruf und Familie in dieser Zeit zu vereinbaren, ein Balanceakt. Die Kommune Salzhemmendorf hat sich auch in diesem Jahr wieder sehr familienfreundlich aufgestellt, und für die Kinder ein tolles Programm auf die Beine gestellt.

Mit dem Ferienpass und der Ferienbetreuung gab es ein abwechslungsreiches Angebot. Die Jugendpflege und das Familien- und Kinderservicebüro Salzhemmendorf, in Zusammenarbeit mit der Coppenbrügger Jugendpflege, haben vier Wochen lang eine tägliche Betreuung gewährleistet. Darüber hinaus hat die Jugendpflegerin viele Einzelaktionen mit verschiedenen Vereinen auf die Beine gestellt. Auch das viertägige Judocamp am Naturfreundehaus war bei gutem Wetter ein großer Erfolg. Volle Zufriedenheit bei Veranstaltern, Kindern und Eltern.

Interessante Aktivitäten, Kreativität und viel freies Spiel, machten die „Ferienbetreuung“ beliebt. Highlights waren zwei Ausflüge in den alten Salzhemmendorfer Steinbruch, ein Kleinod für Kletterer und Fossiliensammler. Die Kinder sind in einer Ruine der Vergangenheit auf die Spur gekommen und haben versteinerte Muscheln, kristalline Steine und sogar Drusen gefunden. Das war wie ein Tag in einer Schatzkammer und die schweren Rucksäcke konnten nur gemeinschaftlich zurück zur Grundschule getragen werden.

Von den Verantwortlichen geht deshalb ein besonderer Dank an das Naturfreundehaus in Lauenstein, sowie die Grundschule in Salzhemmendorf für die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten. Die Kinder haben sich dort mit ihren Betreuern sehr wohlgefühlt. Und nicht zu unterschätzen, es gab kein Gemecker über das Essen, also alles richtig gemacht. Zum Abschluss gab es noch eine Zirkusvorstellung auf der Bühne, mit Akrobaten, Clowns, wilden Tieren und anderen Helden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare