Bürgerinitiativen arbeiten gegen Steinbruchbetreiber Lhoist-Rheinkalk

Drei für gemeinsame Ziele

Salzhemmendorf – Die Salzhemmendorfer Arbeitsgemeinschaft „Stop Voska“ (AG) traf sich Anfang August mit der Bürgergemeinschaft gegen die Steinbrucherweiterung Eisborn (BGS) im Märkischen Kreis sowie mit Vertretern einer sich zurzeit formierenden Bürgerinitiative aus Sporke-Hespecke in der Gemeinde Lennestadt. Im niedersächsischen Flecken und in den beiden sauerländischen Gemeinden betreibt das Unternehmen Rheinkalk, eine Tochterfirma des belgischen Lhoist-Konzerns, Steinbrüche, die in den kommenden Jahren erweitert werden sollen. Gegen diese Planungen des belgischen Unternehmens wenden sich die betroffenen Bewohner der jeweiligen Landkreise in regionalen Bürgerinitiativen. Die drei Bürgerinitiativen werden auch weiterhin den Kontakt halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare