Intensive Trainingsarbeit wird beim Northeimer HC belohnt

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Malte Sültmann erzielt gegen Baunatal drei Treffer.
+
Malte Sültmann erzielt gegen Baunatal drei Treffer.

Northeim – Die Handballer des Northeimer HC konnten ihr zweites Testspiel gegen die GSV Eintracht Baunatal mit 30:24 gewinnen und sich somit für die intensive Trainingsarbeit der vergangenen Wochen belohnen. In der Anfangsphase wurde sich zunächst ein knapper Vorsprung erspielt – erst nach einer guten Viertelstunde gelang es dem Team, durch eine konzentrierte Abwehrleistung und schnelles Umschaltspiel mit 12:8 in Führung zu gehen. Die Schlussphase der ersten Halbzeit kennzeichneten vor allem einige vermeidbare Zeitstrafen für den NHC, dennoch konnte der solide Vorsprung bis zur Pause gehalten werden (15:11). 

Zu Beginn von Durchgang 2 konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden, auch Kreisanspiele auf Paul Hoppe konnten nun vermehrt angebracht werden. Nach gut 50 Minuten erzielte Milan Stancic mit dem 29:21 die höchste Führung der Partie, ehe die Baunataler in den Schlussminuten noch einmal leicht verkürzen konnten. Als Fazit kann festgehalten werden, dass einige der im Vorfeld gesteckten Ziele erreicht werden konnten und die im Training eingeübten Angriffskonzepte auch unter Spielbedingungen erfolgreich umgesetzt werden konnten. Für den NHC spielten: Eggert, Wenderoth, Meyer (4), Schuster (2), Seekamp (4), Neufing (1), Stancic (4), Sültmann (3), Pogadl, Springer, Bode (2), Hoppe (4), Stöpler (3/1), Wodarz (1), Gerstmann (2).

Für die kommenden Wochen fällt mit Tomislav Buhinicek leider einer der Northeimer Kreisläufer aus. Im ersten Testspiel gegen Rhumetal verletzte er sich am Daumen der Wurfhand und ist bereits erfolgreich operiert worden. Weiter geht es am kommenden Donnerstag,12. August, um 19.30 Uhr daheim gegen den Oberligisten TV Jahn Duderstadt. Am Sonntag, 15. August, kommt dann um 16 Uhr Aufstiegsfavorit und Ligakonkurrent HC Eintracht Hildesheim nach Northeim. Zu diesem Spiel sind auch erstmals Zuschauer zugelassen. Die Karten zu diesem Spiel können ausschließlich online erworben werden – hierzu gibt es kurzfristig mehr auf der Homepage www.northeimerhc.de.

Kommentare