Keine Verletzten / 80.000 Euro Schaden

Wohnungsbrand in der Innenstadt

Drehleiter Feuerwehreinsatz Brand Bahnofstraße
+
Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindern.

Northeim – Zu einem Zimmerbrand wurde die Ortsfeuerwehr Northeim am Donnerstag gegen 14.20 Uhr alarmiert. Im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Bahnhofstraße in Northeim war ein Brand ausgebrochen.

Aus dem Zimmerbrand entwickelte sich ein Wohnungsbrand: Die Bewohner des Hauses konnten sich aber unverletzt ins Freie retten.

Als der Brandmeister vom Dienst an der Einsatzstelle eintraf, schlugen die Flammen im Hinterhof des Hauses schon aus dem Fenster. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich laut den Bewohnern des Hauses keine Personen mehr im Gebäude. Schnell stellte sich heraus, dass sich der Zimmerbrand zu einen Wohnungsbrand ausgebreitet hatte und auch auf den Dachstuhl übergegriffen hatte. Daraufhin forderte der Brandmeister vom Dienst Unterstützung von den Ortswehren Langenholtensen, Edesheim, Sudheim und Denkershausen an. Diese konnten mit der Ortsfeuerwehr Northeim ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindern. Da die Zufahrt zum Hinterhaus für die Drehleiter der Stadt Northeim zu eng war, wurde die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Einbeck angefordert. Die Drehleiter der Stadt Northeim wurde an der Bahnhofstraße in Stellung gebracht. Das Feuer wurde von mehreren Atemschutztrupps gelöscht. Die Bahnhofstraße wurde von der Teichstraße bis zum Zwinger von der Polizei komplett gesperrt.  Das Feuer war nach etwa 45 Minuten unter Kontrolle. Atemschutzgeräteträger retteten auch drei Käfige mit Singvögeln aus der Wohnung. Im Einsatz waren etwa 70 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, dem Ordnungsamt der Stadt Northeim und der Polizei. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Das Haus ist zurzeit nicht bewohnbar, die Bewohner sind anderweitig untergebracht worden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 80.000 Euro ageschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare