Qualm in Mehrfamilienhaus / Trockner brannte

Technischer Defekt löst Feuerwehreinsatz aus

+
Bei dem Kellerbrand an der Heinrich-Schütz-Straße wurde niemand verletzt.

NORTHEIM - Zu einem Kellerbrand an der Heinrich-Schütz-Straße in Northeim wurde am Abend die Northeimer Feuerwehr gerufen. Offenbar löste ein technischer Defekt einen Schwelbrand aus.

Genauer war es der Trockner im Keller eines Mehrfamilienhauses, der erst sich und anschließend einen Karton in Brand setzte. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot schnell vor Ort und löschte das Feuer. Anschließend wurde das Treppenhaus gelüftet. Verletzt wurde niemand. Einige Bewohner haben geringe Mengen Rauchgas eingeatmet. 

Kellerbrand an der Heinrich-Schütz-Straße

Kellerbrand an der Heinrich-Schütz-Straße

+++ Update +++

Gegen 20:10 Uhr wurde die Leitstelle Northeim über Notruf über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus informiert. In den drei Wohnungen des Mehrfamilienhauses befanden sich sieben  Erwachsene und fünf Kinder. 

Zwei Trupps vom Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug rüsteten sich mit Atemschutz aus und begaben sich mit einem C-Rohr in den Keller. Dort stellten sie fest, dass wahrscheinlich ein Technischer Defekt an einem Wäschetrockner den Brand ausgelöst hatte und dabei Verpackungsmaterial entzündet hatte. 

 Das Wohnhaus ist auf Grund des Brandgeruches zur Zeit nicht bewohnbar. Die Personen wurden von dem Bereitschaftsdienst der Stadt Northeim anderweitig untergebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare