Northeimer Begegnungsstätte „Alte Wache“ öffnet montags bis freitags

Schnelltestzentrum nimmt Montag Betrieb auf

Negativer Corona-Schnelltest
+
Symbolbild.

Northeim – Das Corona-Schnelltestzentrum in Northeim geht am Montag, 12. April, in Betrieb. Eingerichtet wird es in der Begegnungsstätte „Alte Wache“, den Betrieb übernimmt der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Kreisverband Northeim/Osterode. Künftig können Bürger dort wöchentlich kostenfreie Schnelltests durchführen lassen.

Geöffnet ist das Testzentrum in der „Alten Wache“ montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 11.55 Uhr sowie von 12.30 bis 15.30 Uhr. Die Terminbuchung erfolgt ausschließlich online über die Homepage der Stadt Northeim. Zum Parken steht das Parkhaus im City-Center zur Verfügung.

Die Einrichtung des Schnelltestzentrums ist ein Teil der Bewerbung der Stadt Northeim als Modellkommune nach der Corona-Verordnung. Die Entscheidung, ob sich Northeim in der zweiten Auswahlrunde bewirbt und ausgewählt wird, fällt in der kommenden Woche. Das Testzentrum wird jedoch unabhängig von der Teilnahme am Modellprojekt betrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare