Polizei sucht nach Zeugen zweier Straftaten

Schläge wegen zu lauter Musik und versuchter Diebstahl

Ausschnitt Polizeiauto
+
Symbolbild

Northeim – Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es in der Nacht auf Donnerstag gegen 3.20 Uhr an der Bürgermeister-Peters-Straße in Northeim. Grund war zu laute Musik.

Ein 24-jähriger Anwohner wurde von lauter Musik geweckt, die von der Bürgermeister-Peters-Straße kam. Beim Nachsehen vor der Haustür konnte der Anwohner eine männliche Person auf einer Parkbank liegend feststellen, die mit einer mitgeführten Musikbox laute Musik hörte. Nachdem der 24-Jährige die Person angesprochen und aufgefordert hatte, die Musik leiser zu machen, schlug ihm die männliche Person plötzlich und unvermittelt mit der Faust in das Gesicht und entfernte sich mit einem Fahrrad in Richtung Hindenburgstraße. Der unbekannte Täter wurde von dem Anwohner als circa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schlank, mit hochdeutscher Aussprache sowie hellen Haare beschrieben. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, wenden sich bitte an die Northeimer Polizei unter 05551/70050.

Aufmerksame Mitarbeiter des Rewe-Markts an der Einbecker Landstraße in Northeim haben am Mittwochabend gegen 21.25 Uhr einen Ladendiebstahl verhindert. Zwei bislang unbekannte Täter beluden einen Einkaufswagen mit diversen Waschmitteln im Wert von mehr als 400 Euro und wollten den Einkaufsmarkt über die Backwarenabteilung verlassen. Dies fiel jedoch zwei Mitarbeitern auf, die die beiden Personen ansprachen. Daraufhin flohen die beiden unbekannten Täter fußläufig ohne Beute. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: etwa 30 bis 35 Jahre alt, circa 1,75 bis 1,80 Meter groß, südosteuropäisches Aussehen und kurze schwarze Haare bis hin zu einer Halbglatze. Zeugen, die Hinweise auf die beiden Täter geben können, melden sich bitte bei der Northeimer Polizei unter 05551/70050.

Kommentare