700 Teilnehmer gehen an den Start / Stadt als Sportstadt bestätigt

Rekord bei Stadtlauf

+
Start frei für die Schüler: Mit großem Einsatz laufen sie 1.500 Meter.

NORTHEIM (rgy) – Northeim ist seinem Ruf als Sportstadt am Sonnabend einmal mehr gerecht geworden: 700 Teilnehmer, soviel wie noch nie, sind an den Start über unterschiedliche Distanzen gegangen. Mit dabei viele Läufer aus Schulen, Firmen und Vereinen.

Besonderes Aufsehen erregte eine Gruppe von Feuerwehrleuten um Abschnittsleiter Axel Meyer, die in voller Schutzausrüstung, die etwa 19 Kilo wiegt, den 4.812 Meter langen Einbecker Brauhaus-Lauf absolvierte. Sören Warzok legte die Distanz sogar mit Atemschutzmaske vor dem Gesicht zurück. Den Sieg in diesem Lauf sicherte sich souverän Michael Höffker, Lehrer am Gymnasium Corvinianum. Stark vertreten waren auch die Northeimer Schulen bei den drei Schülerläufen über 1.500 Meter. Schnellster beim U8-Lauf war Linus Noah Lengauer. Im zweiten Schülerlauf (U10/12) hatte Kemal Useinov die Nase vorn und den dritten Schülerlauf (U10/12) konnte Kaja Helmers für sich entscheiden. Im Jogginglauf erreichte Kai Bullwinkel (männliche Jugend U20) als erster das Ziel, beim Volksbank-Mitte-Lauf war Alexander Polle (Senioren M35) der schnellste Läufer, während das größte Tempo beim Walkinglauf Björn Riehl vorlegte. Den Helios-A-S-K-Halbmarathon entschied der Kölner Sören Wallmen mit 1:22:00,9 für sich.

Stadtlauf Northeim

Stadtlauf Northeim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare