64 Mannschaften beim KSN-Cup im Eisstockschießen

Bahn frei auf dem Eis

+
Stellen den KSN-Cup im Eisstockschießen vor (von links): Moritz Braukmüller (Pressesprecher FC Eintracht Northeim), Gernot Bollerhei (KSN-Marketingleiter), Turnierorganisator Tim Schwabe, Ute Assmann (KSN-Vorstandschefin) und Tanja Bittner (Stadtmarketing-Geschäftsführerin).

Northeim – Neue Eisstöcke mit mehr Gewicht sind angeschafft, die Kunststoffeisbahn ist aufgebaut und am 26. November messen sich die ersten Teams im KSN-Cup im Eisstockschießen auf dem Northeimer Weihnachtsmarkt.

In diesem Jahr hat sich die Zahl der teilnehmenden Teams verdoppelt, nach 32 im Vorjahr sind nun 64 mit zum Teil sehr unterhaltsamen Namen dabei. „Der Spaß steht definitiv im Vordergrund“, betonen die Initiatoren von FC Eintracht, KSN und Stadtmarketing und sehen durchaus Potenzial die Teilnehmerzahl im kommenden Jahr nochmals zu steigern. Turnierorganisator Tim Schwabe vom FC Eintracht berichtet, dass die Ergebnisse in Echtzeit online bekannt gegeben werden sollen, außerdem seien kleine Videos von den Wettbewerben geplant. „Ich freue mich auch schon auf lustige Kostüme“, betont Schwabe, die Gewinner vom Team „Sofafeuer“ des Vorjahres hätten es mit ihren blinkenden Pullovern schon gut vorgemacht. Stadtmarketingchefin Tanja Bittner ist ebenfalls begeistert vom KSN-Cup: „Das ist ein positives Beispiel, wie aus einem gemeinsamen Engagement etwas Gutes für Northeim entstehen kann.“ Sie verweist auch auf Elmshorn, wo es seit Jahren einen vergleichbaren Wettbewerb gebe, bei dem inzwischen rund 300 Teams antreten. Das Event in Northeim hat also durchaus noch Potenzial. In Northeim wird vom 26. November bis 11. Dezember an acht Terminen, jeweils dienstags und mittwochs von 18 bis 20 Uhr, die Vorrunde ausgetragen. Im Modus „jeder gegen jeden“ treffen hier in 16 Gruppen je vier Mannschaften aufeinander. Die Sieger jeder Gruppe kommen weiter. Sie treffen dann am 20. Dezember ab 17 Uhr aufeinander. In K.-o-.Spielen werden das Viertel- und Halbfinale ausgetragen und somit die Endspielgegner ermittelt. Gegen 20 Uhr soll der Sieger des diesjährigen Cups feststehen. Wer außerhalb des Cups Interesse hat, die Eisstockbahn zu nutzen, kann sie für 40 Euro pro Stunde anmieten. Der Belegungsplan sowie weitere Informationen zum Cup sowie die Übersicht über die Vorrunden sind unter www.eintracht-northeim.de zu ersehen. (rgy)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare