Sechsstreifiger Ausbau der Autobahn

A7 und K602: Vollsperrung

In der ersten Juniwoche werden sowohl die A7 zwischen den Anschlussstellen Nörten-Hardenberg und Northeim Nord als auch die K602 unterhalb des Brückenbauwerks auf Höhe Böhmerberg voll gesperrt.

Landkreis Northeim – Die A7 wird von 5. Juni bis 7. Juni zwischen den Anschlussstellen Nörten-Hardenberg und Northeim Nord voll gesperrt. Außerdem sind Arbeiten am Brückenbauwerk BW2077 (Höhe Böhmerberg) erforderlich, so dass die unterführende K602 von 2. Juni bis 31. Juli voll gesperrt wird.

Grund für die Arbeiten ist in beiden Fällen der sechsstreifige Ausbau der A7. Die Umleitungsstrecken U9 und U11 (Fahrtrichtung Hannover) beziehungsweise U66 und U68 (Fahrtrichtung Kassel) werden für die Zeit der A7-Sperrung ausgeschildert. Die Anschlussstelle Northeim West und die Park- und WC-Anlage Schlochau sind gesperrt.

Für die gesperrte Kreisstraße wird eine Umleitung von Echte über die L525 und die K602 nach Oldenrode eingerichtet beziehungsweise in der Gegenrichtung von Oldenrode über die beiden Straßen nach Echte und dann über die B248 in Richtung Böhmerberg. Lkw, Pkw und Fahrradfahrer können die A7 nicht queren. Fußgänger können den neu gebauten Geh- und Radweg entlang der Autobahn zum BW2067 nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare