Schüler sammeln 400 Euro für LuToM

Mit Keksen und Tombola

+
Die Zehntklässler der Thomas-Mann-Schule Northeim übergeben ihre Geldspende und den neuen Kuschelteddy „Tommy“ an Mitarbeiter des LuToM.

Northeim – Jedes Jahr unterstützen die Zehntklässler der Thomas-Mann-Schule Northeim im Rahmen des Religionsunterrichts ein soziales Projekt in der Region. In diesem Jahr wurden unter anderem 400 Euro für LuToM gesammelt. 

Im ersten Schulhalbjahr besuchten die Schüler bereits die Northeimer Einrichtung und waren von der familiären Atmosphäre begeistert. „Diese haben sie an die jüngeren Schüler gut weitergeben können“, sagt Lehrerin Karin Lechte während der Übergabe des Spendenbetrags im LuToM. Mit viel Einsatz und Gefühl haben sie ihr Wissen um das Thema Tod und den Umgang mit dem dazugehörigen Schmerz an ihre Mitschüler vermittelt und konnten so auch bei ihnen das Interesse für die in Südniedersachsen einmalige Einrichtung wecken. Gemeinsam wurden für den jährlichen Weihnachts­basar Kekse gebacken, Schneemänner gebastelt und Läufer für den Sponsorenlauf gewonnen. Auch für die Tombola wurden Preise wie eine Dartscheibe und Gutscheine von lokalen Geschäften eingeworben. Auch wenn vieles gut lief, war es nach Angaben der Schüler nicht immer einfach, die für die gelaufenen Runden versprochenen Spenden zu bekommen. „Einigen Spendern musste man eine ganze Weile hinterherlaufen, aber andere haben auch einfach den Betrag aufgerundet“, erklärt eine der Schülerinnen. Mit Hilfe der Spende plant LuToM den Kauf eines abschließbaren Schrankes für die angeschafften Musikinstrumente. „Manche Gefühle sind schwer mit Worten auszudrücken, deshalb haben wir verschiedene Instrumente im Haus, die in solchen Fällen benutzt werden können“, erläutert die ehrenamtliche Hospitzmitarbeiterin und Klangtherapeutin Anke Mellotat. Mit einem neuen Schrank könnten diese besser geordnet und sicher verstaut werden und müssten nicht immer in Kisten hin- und hergeschoben werden. Zusätzlich zur Geldspende übergaben die Schüler auch einen kuscheligen Teddy­bären, der kurzerhand auf Tommy von der Thomas-Mann-Schule getauft wurde. (sth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare