1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Northeim

Gemeinsam Gutes tun

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

KSN-Vorstandsvorsitzende Ute Assmann sowie die bei der Kreis-Sparkasse Northeim für Förderungen und Stiftungsarbeit zuständigen Thomas Besser (links) und Gernot Bollerhei.
Präsentieren das neue Förderportal: KSN-Vorstandsvorsitzende Ute Assmann sowie die bei der Kreis-Sparkasse Northeim für Förderungen und Stiftungsarbeit zuständigen Thomas Besser (links) und Gernot Bollerhei. © KSN

Northeim – Bei der Förderung von ehrenamtlicher Arbeit in Vereinen geht die Kreis-Sparkasse Northeim (KSN) jetzt neue Wege.

Künftig können gemeinnützige Vereine und Organisationen Förderanfragen an die KSN- und die KSN-Stiftungen digital über das neue KSN-Spenden- und Förderportal stellen und haben zusätzlich die Möglichkeit, ihre Projekte auf dem Spendenportal öffentlich zu präsentieren und Spenden für ihren Verein und ihre Vorhaben zu sammeln. Ehrenamtliche können in den sozialen Medien öffentlich für die Unterstützung ihrer Projekte werben und weitere Spenden sammeln. „Alle Förderanfragen an die KSN und an die KSN-Stiftungen, die uns bislang auf unterschiedlichen Wege erreicht haben, bündeln wir künftig auf unserem neuen Spenden- und Förderportal www.naeheverbindet.de“ berichtet KSN-Vorstandsvorsitzende Ute Assmann und ergänzt: „Über das Portal stellen wir den gesamten Prozess von der Förderanfrage, über die Bewertung, von der Auszahlung und der Kommunikation bis hin zur Dokumentation dar.“

Einfach registrieren

Sie engagieren sich in einem gemeinnützigen Verein in unserem Landkreis und haben eine tolle Projektidee, für die Sie noch Finanzmittel brauchen – dann ist das kostenfreie Förderportal der KSN genau richtig. Auf dem menügeführten Portal muss sich der Verein zunächst einmalig registrieren. Schön wäre es, wenn auch ein Vereinslogo beigefügt wird.

Vereinsarbeit sichtbar machen

Im zweiten Schritt hat der Verein dann die Möglichkeit, ein Projekt auf dem Spenden- und Förderportal zu hinterlegen. Wie das geht steht in der Anleitung und zeigt auch das Erklärvideo. Werben Sie für Ihren Verein: Eine wirksame Projektdarstellung sollte neben einer guten Projektbeschreibung auch unbedingt ein oder mehrere Fotos enthalten, die das Projekt oder die Vereinsarbeit visualisieren.

Erste Projekte online

Gerade erst gestartet, sind auf dem Portal bereits die ersten Projekte sichtbar, für die gespendet werden kann. Kurz vor dem Projektstart hat die KSN einige Vereine in der Region auf das Portal aufmerksam gemacht und der Zuspruch ist enorm. 47 Vereine sind bereits online und weitere 80 befinden sich in der Warteschleife. „Ein großartiger Zuspruch, den wir in so kurzer Zeit nicht erwartet haben und der zeigt, wie wichtig unser Spendenportal schon jetzt für die Region ist“, informiert KSN-Stiftungsvorstand Thomas Besser. Gefördert werden laut KSN ausschließlich Projekte, die im Landkreis Northeim umgesetzt werden und direkt einen Mehrwert für die Region haben. Weitere Voraussetzung neben der Gemeinnützigkeit ist dabei auch, dass der Verein, der eine Förderung beantragt, ein Konto bei der KSN hat.

Unter dem Motto „Gemeinsam Gutes tun“ plant die KSN einen Verdoppelungstag. Am Donnerstag, 1. Dezember, verdoppelt die KSN eingehende Projekt-Spenden zwischen 5 Euro und 50 Euro so lange, bis der KSN-Spendentopf für diese Aktion von insgesamt 5.000 Euro ausgeschöpft ist. „Mit dem Verdoppelungstag“ möchten wir zusätzlich unterstreichen, dass es sich lohnt, sich gemeinsam für unsere Region einzusetzen und so die wertvolle ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen unterstützen“, bekräftigt KSN-Vorstandsvorsitzende Ute Assmann noch einmal die Zielsetzung des neuen KSN-Spenden- und Förderportals www.naeheverbindet.de – es wäre doch prima, wenn dann aus 5.000 Euro mithilfe der KSN 10.000 Euro für gute regionale Projekte werden.

Auch interessant

Kommentare