Förderverein führt neue Regel ein

Bei Veranstaltungen in der Stadthalle Northeim gilt jetzt zum Teil 2G

Stadthalle Northeim
+
Zu Veranstaltungen des Fördervereins Stadthalle Northeim erhalten nur noch Geimpfte, Genesene und Kinder unter zwölf Jahre Eintritt.

Northeim – Das Land Niedersachsen hat Veranstaltern die Anwendung der 2G-Regel freigestellt. Der Förderverein Stadthalle Northeim hat sich dafür entschieden, diese Regel ab sofort anzuwenden.

Demnach werden zu den Veranstaltungen des Fördervereins nur noch gegen Covid geimpfte oder von Covid genesene Besucher zugelassen. Ausgenommen sind Kinder unter zwölf Jahre. Die Regelung gilt zudem nur für Veranstaltungen des Fördervereins. Der Vorsitzende des Fördervereins, Volker Behling, betont, dass mit dieser Entscheidung insbesondere die Gesundheit der Besucher geschützt werden soll. Ungeimpfte, die bereits Tickets erworben haben, können diese bei den Vorverkaufsstellen oder direkt bei Reservix zurückgeben.
Alle geplanten Veranstaltungen können unter www.foerderverein-stadthalle-northeim.de eingesehen werden und bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder bei Reservix gebucht werden. Besonders hingewiesen wird auf die vier Veranstaltungen des Kulturkreises Stadthalle: den Heinz-Erhardt-Abend, das Musical „My Fair Lady“, die Kriminalkomödie „Ein gemeiner Trick“ und den Auftritt des Kabarettisten Mathias Richling. Diese vier Veranstaltungen können im Abonnement zu 95, 80, 65 oder 40 Euro per E-Mail an abo@foerderverein-stadthalle-northeim.de oder unter 05551/966435 gebucht werden. Ab Oktober sind Restkarten im freien Verkauf. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare